Chorus Cantemus Appelhülsen
Stimmbildung zahlt sich aus

Appelhülsen -

Aktuell studiert der Chor ein neues Programm ein, das in der Ostervesper in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt Appelhülsen zum Teil ausprobiert und am 24. Juni in der Lambertikirche in Münster aufgeführt wird.

Dienstag, 20.03.2018, 18:03 Uhr

Der Vorstand nach den Wahlen bei der Jahreshauptversammlung (v.l.): Vorsitzende Birgit Witulski, Chorleiter Thomas Drees, Notenwartin Cornelia Ardes, Kassenwart Burkhard Wulff, 2. Notenwartin Carolin Olbrich und Schriftführer Klaus Budde.
Der Vorstand nach den Wahlen bei der Jahreshauptversammlung (v.l.): Vorsitzende Birgit Witulski, Chorleiter Thomas Drees, Notenwartin Cornelia Ardes, Kassenwart Burkhard Wulff, 2. Notenwartin Carolin Olbrich und Schriftführer Klaus Budde. Foto: André Bollmer

Nach dem erfolgreichen Konzert in der Nottulner Pfarrkirche St. Martinus im Januar bereitet sich der Chorus Cantemus auf neue Herausforderungen vor. Bei der Mitgliederversammlung im Pfarrheim Appelhülsen trafen sich die Sängerinnen und Sänger zu einem gemütlichen Abend, kulinarisch gestaltet durch die Männerstimmen.

Beim Rückblick wurden besonders die Konzerte im Januar in Nottuln und im Mai in Münster hervorgehoben. Die kontinuierliche Stimmbildung habe sich ausgezahlt, heißt es in einer Pressemitteilung, der Chor habe sich musikalisch weiterentwickelt. Erinnert wurde auch an die Fahrt zur Partnergemeinde Chodziez, an der der Chor im Sommer teilgenommen hatte. Unter anderem wurde gemeinsam mit anderen Chören aus Nottuln und Chodziez ein Gottesdienst gestaltet.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden Peter Steil aus Nottuln, Christel Plenter aus Appelhülsen, Franz-Josef Treus aus Havixbeck und Bettina Kasberg aus Ottmarsbocholt für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Bei den Wahlen wurde Birgit Witulski aus Billerbeck als Vorsitzende bestätigt. Ebenso wurden Burkhard Wulff aus Coesfeld als Kassenwart und Cornelia Ardes aus Appelhülsen als Notenwartin wiedergewählt. Carolin Olbrich aus Coesfeld wird in Zukunft Cornelia Ardes als 2. Notenwartin unterstützen. Ulrike Willenborg stand als Schriftführerin nicht zur Wiederwahl zur Verfügung. Klaus Budde aus Nottuln wurde als neuer Schriftführer gewählt. Chorleiter Thomas Drees bedankte sich beim Vorstand für die vertrauensvolle und engagierte Zusammenarbeit.

An einem weiteren Termin traf sich der Chor zu einem Stimmbildungstag in Nottuln. Gemeinsam verbrachten die Sängerinnen und Sänger einen Samstag, um sich auf die anstehenden Aufgaben vorzubereiten. Aktuell studiert der Chor ein neues Programm ein, das in der Ostervesper in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt Appelhülsen zum Teil ausprobiert und am 24. Juni in der Lambertikirche in Münster aufgeführt wird.

Am Stimmbildungstag trat das Proben der Lieder in den Hintergrund. Anhand des aktuellen Repertoires wurde der Stimmsitz und der richtige Ausdruck des Gesanges geübt. Körperhaltung, Resonanzräume im Körper wahrnehmen und nutzen sowie die Brust- und Randstimme waren Themen. Thomas Drees: „Wenn die Sängerinnen und Sänger die Musik besser und stärker spüren, dann werden die Zuhörer im Konzert noch mehr in die Musik eintauchen können.“

Erfahrene Sängerinnen und Sänger sind eingeladen, sich dem Chor anzuschließen. Die Proben finden jeden Freitag statt. Genauere Infos gibt Thomas Drees, ✆ 0 25 09/91 25.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5606439?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Eltern zwischen Angst und Hysterie
Noch ist keinem Kind wirklich etwas passiert – dennoch sind die Eltern in den Schul- und Kita-Bezirken, in denen Jungen und Mädchen von Fremden angesprochen wurden, in großer Sorge.
Nachrichten-Ticker