Öffentlicher Personennahverkehr
T 85 wird zur regulären Buslinie

Nottuln -

Gute Nachricht für Appelhülsener und Nottulner Buskunden: Die Verbindung zwischen den Ortsteilen wird verbessert.

Donnerstag, 17.05.2018, 21:05 Uhr

Der Taxibus T 85 fährt die Haltestelle „Historischer Ortskern“ am Potthof an. Aus der Taxibuslinie, deren Fahrten extra angemeldet werden müssen, wird nun eine ganz reguläre Buslinie.
Der Taxibus T 85 fährt die Haltestelle „Historischer Ortskern“ am Potthof an. Aus der Taxibuslinie, deren Fahrten extra angemeldet werden müssen, wird nun eine ganz reguläre Buslinie. Foto: Ludger Warnke

Beim Dauerthema Öffentlicher Personennahverkehr in der Gemeinde kommt es jetzt zu konkreten Verbesserungen für die Bevölkerung. Mit überwältigender Mehrheit bei nur einer Gegenstimme hat der Ausschuss für Gemeindeentwicklung die Umwandlung der Taxibuslinie T 85 (Nottuln-Appelhülsen) in eine reguläre Buslinie ohne Fahrtenwunschanmeldung beschlossen. Und nicht nur das: Der Betrieb der neuen Ortslinie Nottuln-Appelhülsen im Ein-Stunden-Takt soll montags bis freitags bis 22 Uhr erfolgen (bislang bis 19 Uhr ab Nottuln bzw. 19.43 Uhr ab Appelhülsen), samstags bis 20 Uhr (bislang bis 16 Uhr ab Nottuln bzw. 16.43 Uhr ab Appelhülsen).

Der Ausschuss verständigte sich darauf, diese Buslinie für zwei Jahre auszuprobieren. Die Mehrkosten von rund 30 000 Euro pro Jahr muss die Gemeinde Nottuln schultern, sollen aber zum Teil durch Einsparungen im ÖPNV an anderer Stelle aufgefangen werden. Vorbehaltlich des Ratsbeschlusses und der Gespräche mit der RVM könnte die neue Linie zum nächsten Fahrplanwechsel im Herbst starten.

Große Freude über dieses Ergebnis herrschte bei der SPD, die die Umwandlung der Taxibuslinie bereits vor längerer Zeit beantragt hatte. Die Notwendigkeit und die Vorteile für die Bürger sahen aber auch die anderen Fraktionen. Gutachter Mathias Schmechtig, der die Gemeinde in ÖPNV-Fragen berät, hatte für den T 85 einen hohen Abrufgrad von 90 Prozent ermittelt. Der Bedarf für die Linie sei gegeben.

Einstimmig beschlossen hat der Ausschuss, dass die Gemeinde, die Schulen und die RVM den Schülerbusverkehr neu abstimmen. Künftig sind halbjährliche Fahrplankonferenzen geplant. Ein Problem beim Schulbusverkehr ist der hohe Anteil von Leerfahrten. Gutachter Schmechtig verdeutlichte dies am Beispiel von Darup: Dort gebe es 19 Fahrschüler. Am Tag der Überprüfung hätten aber nur zehn den Schulbus auch genutzt. Zu bestimmten Zeiten blieben die Schulbusse leer. Aus Sicht des Gutachters könnten beim Schulbusverkehr Fahrten eingespart werden. Er ermittelte ein Einsparpotenzial von insgesamt 7850 Kilometern pro Jahr. Darüber wird nun zu reden sein.

Nachrichtlich informierte Schmechtig auch über Vorschläge zum Nahverkehrsplan, über den aber beim Kreis Coesfeld entschieden wird. So gibt es den Vorschlag, Darup an den D 60 (Direktbus) anzubinden, der zu Spitzenzeiten die S 60-Linie entlastet. Dafür müsse aber der D 60 auf die Schleife durch Nottuln-Süd verzichten. Der S 60 wird weiterhin diese Schleife fahren.

Dass das Thema ÖPNV längst nicht abgeschlossen ist, machte Rechtsrat Cagla­yan Korkmaz deutlich. Noch immer lägen der Gemeinde nicht alle gewünschten Informationen seitens der RVM vor. Aktuell habe die Gemeinde daher Gelder in Höhe von rund 180 000 Euro, die für die Bezahlung der RVM eingeplant sind, eingefroren. Die Verwaltung ist weiter in der Klärung, warum die ÖPNV-Kosten so stark gestiegen sind.

Nach Auskunft von Caglayan Korkmaz zeichnet sich ab, dass die Kostensteigerungen zum Teil hausgemacht sind, einerseits wegen der Dezentralität der Gemeinde mit ihren vier Ortsteilen, andererseits weil der ÖPNV in kleinen Schritten immer weiter aufgestockt worden sei. Korkmaz: „Wir werden uns also noch darüber zu unterhalten haben, ob wir dieses hohe Niveau halten wollen.“

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5747229?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
29-Jähriger zwischen Lengerich und Tecklenburg-Leeden verunglückt: Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
Nachrichten-Ticker