Pater Roy kommt
Aktuelles vom Hilfsprojekt

Nottuln -

Der Aktionskreis Joao Pessoa und die Kindernothilfe Nottuln arbeiten schon lange mit ihm zusammen. Jetzt kommt Pater Roy zu Besuch.

Freitag, 17.08.2018, 19:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 17.08.2018, 19:00 Uhr
Pater Roy und „seine“ Kinder: In Jacmel hat er mit Unterstützung aus Deutschland ein Bildungszentrum aufgebaut.
Pater Roy und „seine“ Kinder: In Jacmel hat er mit Unterstützung aus Deutschland ein Bildungszentrum aufgebaut. Foto: Kindernothilfe Nottuln

In den nächsten Tagen erhalten der Aktionskreis Joao Pessoa und die Kindernothilfe Nottuln Besuch aus Haiti: Pater Roy kommt. Die beiden Nottulner Vereine arbeiten schon seit bald 20 Jahren mit ihm zusammen an verschiedenen Entwicklungsprojekten.

Mitglieder des Aktionskreises haben Pater Roy damals in Rio de Janeiro, Brasilien, in seinem Menschenrechtszentrum besucht. Der Pater war in Südamerika als Menschenrechtsaktivist tätig und musste aufgrund der politischen Situation Südamerika verlassen. Er hat einige Monate in Nottuln gelebt, um Deutsch zu lernen.

Im Januar 2010 wurde Haiti – die Heimat von Pater Roy – von einem Erdbeben heimgesucht. Er bat seine Freunde in Deutschland, ihn bei seiner Arbeit in Haiti zu unterstützen. Dieser Bitte kamen auch die Nottulner nach und begleiten ihn seitdem.

Anfang 2012 besuchte ein Mitglied des Aktionskreises Joao Pessoa das Projekt in Haiti. Mit Hilfe von vielen Spenden und insbesondere einer großzügigen Spende der LVM in Münster konnte ein Bildungszentrum in Jacmel erstellt werden. Der Aktionskreis Joao Pessoa und die Kindernothilfe haben dem Projekt in Jacmel in den vergangenen acht Jahren erhebliche Geldmittel zur Verfügung gestellt. Die Organisation und Verwaltung des Projekts liegt jetzt hauptsächlich bei Pater Roy.

Der Pater hat einige Jahre im Bistum Osnabrück als Seelsorger gearbeitet und ist jetzt im Jahr zehn Monate in seinem Projekt in Haiti und zwei Monate im Jahr im Bistum Osnabrück tätig. Im Augenblick befindet er sich wieder in Osnabrück.

In Nottuln wird er nun über die aktuelle politische und soziale Situation in Haiti sowie den Sachstand des Projekts berichten. Dazu sind alle engagierten und interessierten Bürger am Donnerstag (23. August) um 20 Uhr ins katholische Pfarrheim an der Heriburgstraße eingeladen.

Auch der Aktionskreis Joao Pessoa wird während der Veranstaltung über seine aktuelle Arbeit, insbesondere über das von ihm ins Leben gerufene Projekt „Fair Trade“ in Nottuln berichten. Die Gemeinde Nottuln hat ein Fair-Trade-Siegel verliehen be-kommen und sorgt mit Engagement dafür, dass dieser Status in Nottuln erhalten bleibt, schreiben die beiden Gruppen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5981954?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nähe zum Sport bleibt im Dunkeln
Im Zuge des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs an zwei Kindern wird auch die Nähe des Beschuldigten zum Sport diskutiert. Hier eine Beispielszene eines A-Jugendspiels aus Karlsruhe.
Nachrichten-Ticker