Bürger schreitet zur Tat
Heimliche Verschönerungsaktion

Appelhülsen -

Witzige Kürbisfiguren zieren einen Mini-Kreisel in Appelhülsen. Die heimliche Verschönerungsaktion eines Bürgers kommt bei den Menschen im Dorf bestens an.

Montag, 01.10.2018, 19:22 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 27.09.2018, 18:36 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 01.10.2018, 19:22 Uhr
Schön anzusehen: die lustigen Kürbismännchen auf dem Mini-Kreisel am Heitbrink.
Schön anzusehen: die lustigen Kürbismännchen auf dem Mini-Kreisel am Heitbrink. Foto: Martina Hindricksen

Der kleine Kreisel im Heitbrink in Appelhülsen ist keine Augenweide. Grauer Beton wird überwuchert von Unkraut.

Das muss man doch hübscher machen können, dachte sich ein Bürger, der den Kreisel täglich auf seinem Weg zur Arbeit betrachten muss. „Ein kleines Lächeln in die Welt zaubern, das wäre doch was.“ Also entschied sich er sich vor einigen Jahren dazu, den Kreisel zu verschönern.

Er stand mitten in der Nacht auf, um vor Weihnachten einen kleinen Christbaum mit winzigen Lichterketten aufzustellen. Er nutzte den Schutz der Dunkelheit, um unerkannt zu bleiben. „Ich möchte keinen Dank oder Anerkennung. Ich möchte den Leuten einfach eine Freude machen“, erzählt er im WN-Gespräch.

Aus der Idee ist Routine geworden. Jedes Jahr, zum Wechsel der Jahreszeiten, dekoriert der Appelhülsener den Kreisel neu. Aktuell lachen den Passanten herbstliche Kürbismännchen entgegen. Den Bürgern gefällt‘s.

„Ich werde das auf jeden Fall weitermachen. Wer weiß, was mir für das nächste Mal so einfällt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6083405?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker