Treffpunkt Jugendarbeit
Tolles Fest zum Weltkindertag

Appelhülsen -

Familienfest in Appelhülsen. Der Treffpunkt Jugendarbeit landete am Samstag einen Volltreffer.

Montag, 01.10.2018, 19:22 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 30.09.2018, 20:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 01.10.2018, 19:22 Uhr
Kinder und Eltern ließen insgesamt 150 Luftballons in den blauen Himmel über dem Schulhof der Marienschule steigen.
Kinder und Eltern ließen insgesamt 150 Luftballons in den blauen Himmel über dem Schulhof der Marienschule steigen. Foto: Dieter Klein

Den Weltkindertag in Appelhülsen zu feiern, war – und davon konnten sich viele Familien am Samstag selbst überzeugen – ein großer Erfolg. Und das vorwiegend dank der guten Planung durch Carla Möllers und Jonas Vengels vom „Treffpunkt Jugendarbeit Nottuln“. Aber auch dank tatkräftiger Unterstützung des Panama-Aktionsteams (PAT), der Messdiener, der Sportler von Arminia Appelhülsen und der Pfadfinder. Aus dem Kreis dieser jungen Akteure kamen viele gute Ideen, dem Nachwuchs einen unvergesslichen Tag zu bereiten. Und das bei herrlichstem Herbstwetter auf dem Schulhof „Unter dem Regenbogen“.

Schon kurz nach Mittag strebten die ersten von später insgesamt 150 bunten Luftballons dem tiefblauen Himmel entgegen. Gleichzeitig glühten schon die Scheite im Feuer für das Stockbrot. Für die ganz „Süßen“ sponnen Mädchen Berge von Zuckerwatte, während andere lustige Blumenkinder schminkten.

Treffpunkt Jugendarbeit feiert Weltkindertag

1/15
  • Foto: iDieter Klein
  • Foto: iDieter Klein
  • Foto: iDieter Klein
  • Foto: iDieter Klein
  • Foto: iDieter Klein
  • Foto: iDieter Klein
  • Foto: iDieter Klein
  • Foto: iDieter Klein
  • Foto: iDieter Klein
  • Foto: iDieter Klein
  • Foto: iDieter Klein
  • Foto: iDieter Klein
  • Foto: iDieter Klein
  • Foto: iDieter Klein
  • Foto: iDieter Klein

Klar, dass die männliche Jugend dem Torwandschießen näher stand als den Farbtöpfchen, während andere mit viel Spülmitteleinsatz und kunstvoll geflochtenen Pfeifenreinigern versuchten, Seifenblasen zu erzeugen.

Für den späteren Nachmittag hatte das Orga-Team Zauberer Endrik Thier bestellt. Der dann auch bald den Kleinen mit tollen Tricks verblüffte.

Sozialpädagogin Carla Möllers, beim „Treffpunkt“ für Appelhülsen zuständig, schwärmte: „Ein bunter Nachmittag, wie er schöner nicht sein könnte. Das liegt auch daran, dass wir nicht das ganze Gelände um die Marienschule mit Ständen vollgepackt haben. So gibt es genügend Freiräume für die Kinder. Und was die Unterstützung der anderen Gruppen betrifft, haben sich heute schon gute Ansätze für ein zukünftiges Miteinander in Appelhülsen gezeigt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6089318?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Kameraden nehmen Abschied von getötetem Feuerwehrmann
Hunderte Einsatzkräfte waren zum Trauergottesdienst in der Reithalle des Zucht,- Reit- und Fahrvereins Lienen gekommen.
Nachrichten-Ticker