Näh-Treff in der Jugendherberge Nottuln
„Das läuft wie geschmiert“

Nottuln -

60 Frauen aus ganz Deutschland sind begeistert. Sie haben an einem Näh-Treff in der Nottulner Jugendherberge teilgenommen. Mit dabei: Nina Verhoeven, Bloggerin und Schnittmuster-Designerin aus Ahrensburg.

Freitag, 05.10.2018, 19:04 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 03.10.2018, 14:28 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 05.10.2018, 19:04 Uhr
Bloggerin Nina Verhoeven (vorne) hatte sichtlich Spaß an dem Näh-Camp in der Jugendherberge in Nottuln.
Bloggerin Nina Verhoeven (vorne) hatte sichtlich Spaß an dem Näh-Camp in der Jugendherberge in Nottuln. Foto: Ulla Wolanewitz

Wenn 60 Frauen Stoff geben und nach Strich und Faden Quadratmeter machen, bedarf das schon einer besonderen Stromversorgung. „Das läuft hier alles sehr unkompliziert und wie geschmiert“, lobt Nina Verhoeven den Chef der Nottulner Jugendherberge. Eine Teilnehmerin, die gerade ihre wohlverdiente Kaffeepause in der Sonne genossen hat, richtet gut gelaunt eine, nicht ganz ernst gemeinte, Anregung an Christoph Zumbülte: „Ein Stromanschluss draußen für unsere Nähmaschinen wäre auch nicht schlecht.“

Näh-Camp in der Jugendherberge Nottuln

1/5
  • Näh-Camp in der Jugendherberge Nottuln Foto: Ulla Wolanewitz
  • Näh-Camp in der Jugendherberge Nottuln Foto: Ulla Wolanewitz
  • Näh-Camp in der Jugendherberge Nottuln Foto: Ulla Wolanewitz
  • Näh-Camp in der Jugendherberge Nottuln Foto: Ulla Wolanewitz
  • Näh-Camp in der Jugendherberge Nottuln Foto: Ulla Wolanewitz

Bereits am Freitagnachmittag verwandelte sich der große helle Gruppenraum der Jugendherberge in einen Nähsaal. Die Teilnehmerinnen des Näh-Camps reisten aus der gesamten Bundesrepublik an, bestens ausgestattet mit Näh- und Overlockmaschinen. Mittendrin Nina Verhoeven, Bloggerin und Schnittmuster-Designerin aus Ahrensburg. Ihr Unternehmen „Hedi näht“ ist „mein drittes Baby“, erklärt die Mutter von Zwillingen. Nicht zuletzt waren es ihre beiden Mädels, die die Initialzündung zu ihrem Konzept und Projekt gaben. Feuer gefangen hatte die junge Mutter bei einem Wochen­end-Nähkurs ihrer Pfarrgemeinde: „Das hat mich total begeistert, wie stressfrei und schnell ich dabei ein Ergebnis in den Händen hielt.“ Danach begann sie einfache Schnitte zu entwerfen und diese von einer professionellen Schnittmuster-Designerin umsetzen zu lassen. Mittlerweile sind nach ihrer Schätzung etwa 100 000 ihrer Schnittmuster im Umlauf. Diese sind in altbewährter Print-Version oder auf ihrer Website auch als E-Book erhältlich. „Dann muss man sich die selbst ausdrucken und zusammenkleben. Das ist praktisch, wenn man abends oder zwischendurch denkt: ‚Jetzt setze ich mich noch mal ein paar Stunden an die Maschine‘, muss dann aber nicht los, um es zu kaufen“, betont die Fachfrau.

Ihre Näh-Camps, die sie in Kooperation mit dem Deutschen Jugendherbergsverband anbietet (am Wochenende auch in Nottuln), sind innerhalb weniger Stunden ausgebucht, selbst wenn die Initiatorin nicht immer selbst vor Ort ist. Nein, billiger ist das „do it yourself“ nicht. „Aber kreativer und nachhaltiger“, so Nina Verhoeven, die einen selbst genähten Sweater mit Applikation aus deutschem Biostoff trägt, von dem der Meter 30 Euro kostet. „Das ist halt keine Fast-Fashion.“

Näh-Camp-Teilnehmerin Cindy Hilger wurde von ihrer Freundin mit angemeldet und findet es geradezu grandios hier: „Niemand stört. Der Austausch ist klasse. Gestern Abend habe ich bin 23.30 Uhr genäht.“ Wäre das hier ein Wettbewerb, läge Nadine Gronwold an diesem Samstag sicherlich ganz weit vorne. Sechs Pullover und eine Chill-Hose hat sie für ihre Töchter bereits auf der Kleiderstange hängen. „Resteverwertung“, schmunzelt sie und zeigt dabei auf ihre Pullis mit außergewöhnlichen Applikationen. Die Pailletten-Eule davon ist sogar recycelt. „Die liebt meine Tochter heiß und innig. Die habe ich aus dem alten Pullover herausgeschnitten und auf den neuen genäht“, erklärt die 42-Jährige aus Bedburg. Sie lobt die flotten Schnitte von Nina Verhoeven, die „einfach und schnell umzusetzen sind“, und hat dabei den Fuß schon wieder auf dem Gaspedal.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6096797?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker