DLRG-Bezirkslager
Schwimmer auf Winnetous Spuren

Nottuln -

Spannende Abenteuer erlebten die Kinder der Nottulner DLRG-Ortsgruppe beim Bezirkslager im Sauerland.

Donnerstag, 11.10.2018, 19:15 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 11.10.2018, 17:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 11.10.2018, 19:15 Uhr
Die Nottulner DLRG-Ortsgruppe mit dem Lagerbanner, das kurzzeitig „abhanden kam“.
Die Nottulner DLRG-Ortsgruppe mit dem Lagerbanner, das kurzzeitig „abhanden kam“. Foto: DLRG

Mit feinem Federschmuck auf dem Kopf und der Tapferkeit eines Winnetou im Herzen schlüpften 115 DLRG-Schwimmer aus dem Kreis Coesfeld jetzt in die Welt der Indianer. Sie lösten Rätsel, begaben sich auf Schatzsuche und genossen die Zeit am Lagerfeuer.

Unter dem Motto „Cowboy und Indianer“ schlugen die Schwimmer aus den sechs DLRG-Ortsgruppen Nottuln, Havixbeck, Lette, Dülmen, Nordkirchen und Ascheberg-Herbern ihr Lager in einer Schützenhalle im sauerländischen Belecke auf. Angeführt von ihren Häuptlingen, den Jugendwarten Hendrik Scheiper und Johanna Hardenberg, sowie den Organisatoren Eva Peters und Bastian Hoppe von der DLRG-Bezirksjugend Coesfeld, durchlebten sie etliche Abenteuer.

Bei einer Lagerolympiade wetteiferten die in Stämme aufgeteilten Schwimmer mit sportlichem Ehrgeiz und Geschick um den Sieg. Dabei galt es, nur mit dem Mund feuchte Teebeutel wie ein Lasso zu werfen, Huckepack eine Art Pferderennen zu bestreiten und seine Treffsicherheit mit der Wasserpistole unter Beweis zu stellen.

Am Abend überfielen Anführer der Havixbecker Ortsgruppe das Lager, entwendeten das Lagerbanner und stellten Aufgaben zu dessen Herausgabe. Erst ein nächtlicher Waldspaziergang, bei dem es den Schwimmern mächtig gruselte, stimmte die Angreifer um. Am nächsten Morgen beim gemeinsamen Mahl war das Kriegsbeil dann wieder begraben.

Die 36 Schwimmer der DLRG-Ortsgruppe Nottuln im Alter von acht bis 14 Jahren sowie ihre neun Betreuer genossen die gemeinschaftliche Atmosphäre unter den Ortsgruppen. „Abseits des Wassers wollten wir die Kinder und Jugendlichen aus dem Kreis Coesfeld zusammenbringen“, erklärte Hoppe die Idee des Bezirkslagers.

So trug auch jede Gruppe zur Durchführung des Treffens bei. In diesem Jahr übernahm Nottuln die technische Unterstützung, den Bühnenbau, die Musik und den Sanitätsdienst vor Ort.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6115827?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Preußen kassieren gegen Zwickau dritte Pleite am Stück
Fußball: 3. Liga: Preußen kassieren gegen Zwickau dritte Pleite am Stück
Nachrichten-Ticker