Marienschule Appelhülsen
Ungewöhnliches aus Europa

Appelhülsen -

Sport kennen die Kinder der Appelhülsener Marienschule natürlich. Aber das hatten sie noch nicht erlebt: den Europäischen Schulsporttag.

Donnerstag, 11.10.2018, 19:15 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 11.10.2018, 18:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 11.10.2018, 19:15 Uhr
Kinball mit einem federleichten Riesenball war eines der Spiele, die die Appelhülsener Schüler ausprobieren durften.
Kinball mit einem federleichten Riesenball war eines der Spiele, die die Appelhülsener Schüler ausprobieren durften. Foto: St. Marienschule

Auf den Weg in ein sportliches Abenteuer machte sich jetzt die gesamte Marienschule Appelhülsen. Eingeladen von Prof. Ro­land Naul und seinen Sportstudenten und in Kooperation mit dem AB Bildung und Unterricht, dem HSP und dem EU-Studies Team, fuhren die Grundschüler und ihre Lehrerinnen mit drei Bussen zum Leonardo-Campus der Uni Münster, um dort exklusiv beim Europäischen Schulsporttag mitzumachen.

Aufgeteilt in klassen- und jahrgangsübergreifende Gruppen ging es an ungewöhnliche europäische Sportarten: Quidditch à la Harry Potter (mit Besen, aber ohne zu fliegen), holländisches Korfball, Tamburello (eine italienische Variante des Federballspiels) sowie Kinball mit einem federleichten Riesenball.

Der Ablauf des Tages war von den studentischen Betreuern minutiös geplant, sodass die sechs- bis zehnjährigen Sportler sich bei jedem der Spiele ausprobieren konnten und die Hallen- und Sportplätze voll nutzten.

Die zwölf Mannschaften waren nach Tiernamen eingeteilt, sodass auch die aufgeregten ganz kleinen Sportler ihre Gruppe immer wiederfinden konnten. Da machte es auch nichts aus, wenn die Spielregeln nicht auf Anhieb verstanden waren und erst mal viel herumgewuselt wurde. Dabei sein ist alles!

Für lange Frühstückspausen blieb kaum Zeit übrig, alle waren durchgehend beschäftigt – und sich hinterher einig: „Sehr anstrengend, aber schön!“ – „Es hat den Kindern viel Spaß gemacht“, fasste eine der Lehrerinnen zusammen. Am Schluss bekamen alle eine Urkunde mit Gruppenfoto für die erfolgreiche Teilnahme.

Gemeinsam soll nun Bilanz gezogen werden, Ideen für eine weitere Durchführung im Jahre 2019 wurden bereits geäußert: So könnten auch die unteren Klassen der weiterführenden Schulen des Schulbezirks angesprochen sowie die französische Partnerschule der Marienschule in Saint Amand-Mont­rond mit ins Boot geholt werden, um so die europäische Idee noch mehr zu realisieren.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6115855?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Preußen Münsters Trainer Marco Antwerpen noch ohne Perspektive
Preußen-Trainer Marco Antwerpen hat in dieser Spielzeit nur selten sportliche Rückschläge, wie hier nach der Pokal-Niederlage in Rödinghausen, zu verkraften. Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2019..
Nachrichten-Ticker