Diskussionabend der Grünen
Klima und Landwirtschaft

Nottuln -

Ein ausgewiesener Experte kommt nach Nottuln: Prof. Dr. Hermann Lotze-Campen ist am Potsdam Institut für Klimafolgeforschung tätig.

Freitag, 30.11.2018, 06:00 Uhr
Prof. Dr. Hermann Lotze-Campen kommt zu den Grünen nach Nottuln. 
Prof. Dr. Hermann Lotze-Campen kommt zu den Grünen nach Nottuln.  Foto: PIK/Karkow

Dr. Anne-Monika Spallek und Rainer Michaelis, die Sprecher des Kreisverbandes der Grünen, sind hochzufrieden: „Wir freuen uns, dass wir zum wichtigen Thema ‚Klima und Landwirtschaft‘ mit Prof. Dr. Hermann Lotze-Campen vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) einen hochrangigen Experten gewinnen konnten.“ Ebenso fachlich beschlagen seien Michael Uckelmann, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes, und der Bundestagsabgeordnete und Grünen-Sprecher für Agrarpolitik, Friedrich Os­tendorff.

Die drei Experten sind zu Gast bei einer Diskussionsveranstaltung, zu der die Grünen am 18. Dezember (Dienstag) um 19 Uhr in die Alte Amtmannei einladen. Nach einem Empfang startet die öffentliche Diskussion um 19.30 Uhr.

Zum Hintergrund der Veranstaltung erklären die Grünen: „Dürre, Wassermangel, steigende Durchschnittstemperaturen, extreme Wetterlagen: Der Klimawandel ist im Münsterland deutlich spürbar geworden und setzt auch hier der Landwirtschaft enorm zu.“ Gleichzeitig trage die Landwirtschaft aber auch maßgeblich zur Emission klimaschädlicher Gase bei. Dafür verantwortlich seien vor allem Methangas aus der Tierhaltung, das Ausbringen von Wirtschaftsdünger sowie Lachgas aus Böden als Folge der Stickstoffdüngung.

Aber die Landwirtschaft könne auch Teil der Lösung sein und zum Klimaschutz beitragen. Wie das geschehen kann, darüber soll mit Prof. Dr. Hermann Lotze-Campen diskutiert werden.

Der Agrarwissenschaftler und Ökonom, der auch ausgebildeter Landwirt ist, legte 1998 die Promotion an der Humboldt-Universität Berlin ab. Danach arbeitete er für das InfoTerra-Entwicklungsteam bei Astrium, einem Europäischen Raumfahrtunternehmen, an der kommerziellen Nutzung von Satellitendaten für die Landwirtschaft. Seit 2001 ist er am PIK tätig, wo er ein globales Modell entwickelt hat, um Wechselwirkungen zwischen Landwirtschaft und Klima zu analysieren. Seit 2012 ist er Leiter des PIK-Forschungsbereichs II „Klimawirkung und Vulnerabilität“, seit April 2014 Professor für Nachhaltige Landnutzung und Klimawandel an der Humboldt-Universität.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, zur besseren Planung wird aber um Anmeldung per Mail gebeten unter: post@gruene-coe.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6223121?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Vainstream gibt erste Acts bekannt
Rock-Festival: Vainstream gibt erste Acts bekannt
Nachrichten-Ticker