„Rosewood and Rhythm“
Besonderer musikalischer Genuss

Nottuln -

Für ungewöhnliche Klänge und Arrangements sind sie bekannt: die Musiker des Mallet-Ensembles „Rosewood and Rhythm“. Jetzt geben sie wieder ein Konzert.

Freitag, 07.12.2018, 20:00 Uhr
Das Mallet-Ensemble „Rosewood and Rhythm“ präsentiert anspruchsvolle Musik.
Das Mallet-Ensemble „Rosewood and Rhythm“ präsentiert anspruchsvolle Musik. Foto: „Rosewood and Rhythm“

Am 23. Dezember (Sonntag) findet um 16 Uhr in der Alten Amtmannei das Weihnachtskonzert des Mallet-Ensembles „Rosewood and Rhythm“ statt. Die jungen Musikerinnen und Musiker im Alter von 16 bis 19 Jahren aus Nottuln und Darup sind Schüler von Diplom-Schlagzeuglehrer und Orchestermusiker Wolfgang Fuchs aus Nottuln, der auch das anspruchsvolle Konzertprogramm mit den Schülern einstudiert hat.

Gespielt werden Bearbeitungen und Original-Kompositionen für Marimba, Vibrafon, Xylofon und Drum-Set aus den Stilrichtungen Klassik, Pop, Swing und zeitgenössische Musik, zum Beispiel „Capriccio“, ein Vortragsstück für Marimba von Harald Genzmer, interpretiert von Simon Döring, oder das Klavierstück „Divertimento“ von Josef Haydn als Bearbeitung für zwei Marimbas, im Duett dargeboten von Josefine Höppener und Pia Büttner. Ein Höhepunkt des Konzertes ist das Latin-Jazz-Trio „Danco Cabaso“ von Eckhard Kopetzki. Jonah Eggenkemper spielt die anspruchsvolle Vibrafonstimme, und Florian Wilming zeigt seine Klasse am Drum-Set, heißt es in der Ankündigung.

Alle, die ein besonderes Konzert miterleben und den wunderbaren Klang der Mallet-Instrumente genießen wollen, sind eingeladen. In der Pause halten die Eltern der jungen Musikerinnen und Musiker Kaffee und Kuchen gegen einen kleinen Obolus für die Konzertbesucher bereit. Der Eintritt ist frei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6242501?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Zahlreiche Glätteunfälle im Münsterland
Rutschige Straßen: Zahlreiche Glätteunfälle im Münsterland
Nachrichten-Ticker