Chorgemeinschaft Steverlerchen und inCantare Appelhülsen
Friedensboten im Advent

Appelhülsen -

Steverlerchen und inCantare in Appelhülsen haben mit dem schon traditionellen Quempaskonzert für eine schöne Adventsstimmung gesorgt. Die Appelhülsener Kirche war wieder voll besetzt.

Montag, 17.12.2018, 16:00 Uhr aktualisiert: 17.12.2018, 19:08 Uhr
Die Chorgemeinschaft Steverlerchen und inCantare bescherte dem Publikum bei ihrem Auftritt in der Appelhülsener Kirche eine besinnliche Einstimmung in die Adventszeit.
Die Chorgemeinschaft Steverlerchen und inCantare bescherte dem Publikum bei ihrem Auftritt in der Appelhülsener Kirche eine besinnliche Einstimmung in die Adventszeit. Foto: Corona Büning

Unter dem Motto „Willkommen sind die Boten“ bescherte die Chorgemeinschaft Steverlerchen und inCantare am Sonntagabend mit ihrem Quempaskonzert ihrem Publikum einen besinnlichen Adventsabend. Die Boten, so Pfarrdechant Norbert Caßens in seiner Einleitung, seien die Musiker an diesem Abend allerdings selbst. „Boten, die erzählen von Licht, von Wärme und von Frieden.“

In der voll besetzten Appelhülsener Kirche St. Mariä Himmelfahrt zeigten die jungen Sänger unter der Leitung von Astrid Strege und Kerstin Riegelmeyer mit einer Mischung aus weniger bekannten Advents- und Weihnachtsliedern und Klassikern ein abwechslungsreiches Programm.

Kindergartenkinder bis hin zu jungen Frauen musizierten hier zusammen. Während die Kleinsten „Schneeflöckchen“ und „Kling Glöckchen“ ganz traditionell sangen, griffen die Sängerinnen des Jugendchores inCantare zu anspruchsvollen Arrangements von bekannten Liedern wie „Maria durch ein Dornwald ging“ oder auch mal zu englischen Liedern. So war für jeden Zuhörer etwas dabei und das Konzert machte sowohl dem Publikum als auch den Chören sichtlich Freude.

Um diese noch zu steigern, erhielten die Sängerinnen und Sänger instrumentale Unterstützung. Karin und Gerlach Glöckner begleiteten sie auf der Geige, Mareile Glöckner auf dem Cello. Heike Wichmann spielte Klarinette, Lukas Riegelmeyer und Tim Wesemann Schlagzeug und Woori Han Klavier.

Eine weitere wichtige Stütze für die Chorgemeinschaft bildet das Elternteam. Während es normalerweise eher im Hintergrund bleibt, wurde diesmal ein jahrelang stark engagiertes Mitglied herausgestellt. Christel Nawrath war am Tag zuvor 60 Jahre alt geworden und wurde beim Quempassingen noch nachträglich beschenkt: Die Kleinen überraschten sie mit einem Bild, die Großen mit Glückwünschen und einem gesungenen Dank zur Melodie von John Lennons bekanntem „Happy X-Mas“.

Zusätzlich feierte die Chorgemeinschaft noch einen anderen besonderen Geburtstag: Denn der Jugendchor inCantare besteht nun schon seit zehn Jahren. Die damaligen Jugendlichen wollten nicht, wie sonst in diesem Alter üblich, die Steverlerchen verlassen, sondern weitersingen.

Unter der Leitung von Astrid Strege und dem Motto „Wir verzaubern durch Musik“ begannen sie also 2008 ihre Arbeit in der neuen Gruppe. „Diesem Leitspruch seid ihr auch bis heute treu geblieben“, betonte Christel Nawrath in ihrer kurzen Laudatio. Ein Grund, sich bei ihrer Chorleiterin zu bedanken, fanden die Sängerinnen und taten dies mit einem weiteren personalisierten Ständchen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6265807?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker