Polizei fahndet nach Einbrechern
Täter erbeuten Waffentresor

Nottuln/Appelhülsen -

Eine ganze Reihe von Einbrüchen hat sich am Wochenende in der Gemeinde Nottuln ereignet. Auch zwei Kindertagesstätten zählen zu den Gebäuden, die die Täter heimsuchten. Die Polizei ermittelt.

Montag, 14.01.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 15.01.2019, 11:24 Uhr
Opfer eines Einbruchs leiden sehr. Es geht nicht nur um gestohlene Wertgegenstände, sondern auch um die Verletzung der häuslichen Privatsphäre.
Opfer eines Einbruchs leiden sehr. Es geht nicht nur um gestohlene Wertgegenstände, sondern auch um die Verletzung der häuslichen Privatsphäre. Foto: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Mit einer Fülle von Einbrüchen in zahlreichen Orten im Kreisgebiet sieht sich derzeit die Kreispolizei Coesfeld konfrontiert. Auch in der Gemeinde Nottuln ereigneten sich mehrere Einbrüche. Dabei wurde in einem Fall von den Tätern sogar ein Waffentresor mit zwei Waffen darin erbeutet, teilte die Polizei auf Nachfrage mit.

Betroffen von den Einbrüchen waren auch zwei Kindertagesstätten. Im Zeitraum zwischen Freitagnachmittag (11. Januar) und Sonntagabend (13. Januar) haben Unbekannte eine Scheibe der Kindertagesstätte Baumberger Strolche an der Appelhülsener Straße in Nottuln eingeschlagen und sind durch das Fenster eingestiegen. Sie entwendeten eine Geldkassette mit Bargeld sowie einen Laptop, teilte die Polizei mit.

Ein weiterer Kita-Einbruch ereignete sich in Appelhülsen. Dort drangen Unbekannte in den St.-Josef-Kindergarten am Veilchenweg ein. Die Täter hatten ein Fenster aufgebrochen. Was gestohlen wurde, steht aber noch nicht fest.

Am frühen Sonntagmorgen (12. Januar) gegen 6.15 Uhr brachen unbekannte Täter in ein Geschäft an der Oststraße in Nottuln ein. Die Täter hatten eine Schiebetür aufgehebelt und die Alarmanlage beschädigt, berichtete die Polizei weiter. Was gestohlen wurde, ist noch nicht abschließend geklärt.

Ein weiterer Einbruch ereignete sich im Zeitraum zwischen Samstagnachmittag (12. Januar) und Sonntagmorgen (13. Januar) in Stevern. Unbekannte hebelten ein Fenster eines Einfamilienhauses auf. Gestohlen wurden ein Fernseher sowie ein Waffentresor, in dem sich zwei Waffen befanden. Dieser Tresor wurde später geöffnet auf einem Feld gefunden, so die Polizei.

Ebenfalls im Zeitraum zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen stiegen Einbrecher in ein Wohnhaus an der Steinstraße ein, nachdem sie ein Fenster eingeschlagen hatten. Die Täter durchsuchten die Räume im Erdgeschoss und durchwühlten dann auch eine Wohnung darüber. Die Eingangstür hatten sie aufgehebelt. Was entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Zeugen zu den Einbruchsdelikten in Nottuln und Appelhülsen werden gebeten, sich bei der Polizei in Dülmen zu melden. Kontakt: ✆ 0 25 94/79 30.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6321852?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Seit 2007 schon acht Mal überfallen
Wurde in den vergangenen Jahren wiederholt von Räubern überfallen: die Westfalen-Tankstelle an der Roxeler Straße in Roxel.
Nachrichten-Ticker