Unfall auf der Autobahn 43
Autofahrer gerät ins Schleudern

Nottuln -

Aufgrund eines Verkehrsunfalls kam es auf der A 43 bei Nottuln zu Verkehrsbehinderungen. Ein Autofahrer fuhr auf einen Lkw auf. Der Polizei gelang es, den Unfallhergang zu rekonstruieren.

Montag, 25.03.2019, 16:06 Uhr aktualisiert: 25.03.2019, 16:30 Uhr
(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Klaus de Carné

Ein Autofahrer, der am Montagnachmittag (25. März) auf der A 43 bei Nottuln unterwegs war, ist auf einen Lkw aufgefahren und verletzte sich dabei. Er wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei Münster auf Nachfrage mit.

Der Unfall ereignete sich gegen 14.44 Uhr. Nach Angaben der Polizei Münster war der Pkw-Fahrer auf der linken Fahrspur in Fahrtrichtung Münster unterwegs, der Lkw fuhr auf der rechten Fahrspur. Aufgrund eines Rückstaus musste der Pkw-Fahrer abbremsen und geriet dabei ins Schleudern. Das Fahrzeug schleuderte erst nach links und dann nach rechts gegen den Lkw, schilderte die Polizei.

Wegen des Unfalls kam zu Verkehrsbehinderungen, da die regulären Fahrspuren in Richtung Münster für die Rettungs- und Aufräumarbeiten gesperrt wurden. Der Verkehr wurde über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6496517?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Großbrände geben Rätsel auf
Vier Lastwagen brannten am Sonntagabend auf dem Gelände einer Spedition in Westerkappeln ab. Die Ursache soll ein Sachverständiger klären.
Nachrichten-Ticker