Ausstellung zum Jubiläum
Tolle malerische Antworten

Nottuln -

Eine bemerkenswerte Ausstellung ist anlässlich des Partnerschaftsjubiläums Nottuln – Saint-Amand-Montrond in der Volksbank zu sehen. Deutsche und Franzosen haben gemalt.

Freitag, 26.04.2019, 07:00 Uhr aktualisiert: 30.04.2019, 18:57 Uhr
Günter Dieker (Mitte) nahm erfreut von Bettina Kerkhoff und Martin Herding symbolische Schecks entgegen. Mit ihm freuten sich auch Nottulns stellvertretender Bürgermeister Paul Leufke (l.) und Volksbank-Vorstand Egbert Messing (r.).Bemerkenswerte Bilder haben die Hobbykünstler des Stifts Tilbeck und des Foyer Bernard Fagot geschaffen.
Günter Dieker (Mitte) nahm erfreut von Bettina Kerkhoff und Martin Herding symbolische Schecks entgegen. Mit ihm freuten sich auch Nottulns stellvertretender Bürgermeister Paul Leufke (l.) und Volksbank-Vorstand Egbert Messing (r.).Bemerkenswerte Bilder haben die Hobbykünstler des Stifts Tilbeck und des Foyer Bernard Fagot geschaffen. Foto: Marita Strothe

„Was bedeutet Europa für mich?“ Diese Frage haben Bewohner Nottulner Standorte des Stifts Tilbeck und auch Bewohner des Pendants in Saint-Amand-Montrond, dem Foyer Bernard Fagot, unter dem Titel „Wir sind Europa - Nous sommes l‘Europe“ malerisch beantwortet.

Für Nottulns Volksbank-Vorstand Martin Herding bedeutet Europa, „den Frieden leben zu können“, wie er am Mittwochabend bei der Ausstellungseröffnung mit den in Frankreich und Deutschland entstandenen Bildern unterstrich. Deshalb freute er sich auch besonders, dass die kleine Ausstellung im Rahmen des 35-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Nottuln – Saint-Amand-Montrond nun in den Räumen der Volksbank zu sehen ist.

Schöne Bilder sind in der Volksbank ausgestellt.

Schöne Bilder sind in der Volksbank ausgestellt. Foto: Marita Strothe

Herzlich begrüßte er zum Ausstellungsstart die Besucher, darunter die Nottulner Filialdirektorin der Sparkasse, Bettina Kerkhoff, sein Vorstandskollegen Egbert Messing, der stellvertretende Bürgermeister Paul Leufke , Mitglieder und der Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Günter Dieker , sowie Mitglieder des Teilhabekreises.

Dieker erinnerte daran, dass 1984 die Städtepartnerschaft zwischen Nottuln und Saint-Amand-Montrond unterzeichnet worden ist. Im Jahr 2013 habe dann erstmals ein Austausch zwischen Bewohnern des Stiftes Tilbeck und des Foyer Bernard Fagot stattgefunden. „Partnerschaften sind ein ganz wesentliches Fundament für Europa“, ist sich Dieker sicher. Wie die Hobbykünstler Europa dargestellt hätten, sei richtig toll, bedankte sich der Komiteevorsitzende.

Auch Leufke sagte im Namen der Gemeinde danke für den guten Austausch. „Jeder nimmt einen Teil gute Völkerverständigung davon mit“, meinte er. „Ein offenes Europa ist unser Verständnis von Frieden.“

Und weil sowohl der Vorstand der Volksbank als auch der der Sparkasse vom Nutzen der Städtepartnerschaft überzeugt sind, entschlossen sie sich nach ersten Kontakten mit dem Komitee, gemeinsam das Jubiläumsfest zum 35-jährigen Bestehen, das vom 1. bis zum 5. Mai gefeiert wird, gemeinsam mit 5000 Euro zu unterstützen. Und deshalb konnte Günter Dieker am Mittwochabend hocherfreut von den beiden Hauptsponsoren je einen symbolischen Scheck über 2500 Euro entgegennehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6565768?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Grippewelle erreicht Münsterland
Influenza-Fallzahlen sprunghaft gestiegen: Grippewelle erreicht Münsterland
Nachrichten-Ticker