„kleiner musiksommer schapdetten“
Mit hochvirtuosen Gästen

Schapdetten -

Der „kleine musiksommer schapdetten“ wird mit großer Musik eröffnet. Unter anderem wird am Sonntag das vierte Brandenburgische Konzert zu hören sein.

Dienstag, 14.05.2019, 20:00 Uhr
Das „Ensemble 30-12“, das auf Werke des Barock und der Frühklassik spezialisiert ist, hat sich Mitglieder der Dortmunder Philharmoniker als Gäste eingeladen. Vor allem auf Soloviolinistin Yang Li darf man gespannt sein.
Das „Ensemble 30-12“, das auf Werke des Barock und der Frühklassik spezialisiert ist, hat sich Mitglieder der Dortmunder Philharmoniker als Gäste eingeladen. Vor allem auf Soloviolinistin Yang Li darf man gespannt sein. Foto: Ensemble 30-12

Am kommenden Sonntag (19. Mai) konzertiert das „Ensemble 30-12“ mit Freunden beim „kleinen musiksommer schapdetten“ um 17 Uhr in der Kirche St. Bonifatius in Schapdetten.

In diesem Jahr hat das „Ensemble 30-12“ Mitglieder der Dortmunder Philharmoniker eingeladen, zusammen mit ihm den festlichen Auftakt des „kleinen musiksommers schapdetten“ zu gestalten. Gemeinsam wird große Musik aufgeführt: das bekannte Brandenburgische Konzert IV von Johann Sebastian Bach für Solovioline und zwei Blockflöten, die virtuose Telemann-Kantate für Sopran und konzertierende Blockflöte und eines der schönsten Telemannkonzerte für zwei Blockflöten und Streicher.

Katrin Reimann, deren wundervolle Stimme schon in manchen Konzerten in Schapdetten gestrahlt hat, wird auch in diesem Jahr mit der Kantate „Seele, lerne dich erkennen“ die Zuhörenden mit ihrem hellen Sopran verzaubern. Begleitet wird sie dabei von Dietmar Thönnes (Blockflöte) und Elke Cernysev (Cembalo).

Das „Ensemble 30-12“ gründete sich vor mehr als 20 Jahren, um sich mit seinen vielfältig erfahrenen Mitgliedern auf Werke des Barock und der Frühklassik zu spezialisieren.

Solisten des Brandenburgischen Konzertes und des Telemann-Konzertes sind die beiden Blockflötisten Christoph Stutzinger und Dietmar Thönnes, die schon beim Weihnachtskonzert der Schapdettener Chorgemeinschaft die Kunst des gemeinsamen Musizierens vorgeführt haben.

Besonders stolz ist das kleine Festival darauf, dass auch in diesem Jahr wieder Musikerinnen und Musiker der Dortmunder Philharmoniker unter der versierten Leitung von Elke Cernysev die Schapdettener Künstler unterstützen. Den überaus anspruchsvollen Part der Soloviolinistin im Brandenburgischen Konzert übernimmt Yang Li, die als Konzertmeisterin bereits mit dem China Youth Symphony Orchestra und dem Schleswig-Holstein Musik Festival Orchester unter Dirigenten wie Alan Gilbert, Christoph Eschenbach und James Levine gespielt hat. Seit 2016 ist Yang Li 2. Konzertmeisterin der Dortmunder Philharmoniker.

Der Eintritt zum Konzert am Sonntag ist frei. Im Anschluss daran haben Konzertbesucher und Musiker die Möglichkeit zur Begegnung – für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6612831?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Stadt will bald Pläne für neue Gesamtschule vorlegen
Die jetzige, nur spärlich frequentierte Sekundarschule im ehemaligen Schulzentrum Roxel, wäre aus Sicht der münsterischen Schulpolitik ein idealer Standort für eine Gesamtschule. Die Gemeinde Havixbeck sieht das anders.
Nachrichten-Ticker