Neuer Pfarrer Marco Klein
Zukünftig Pfarrer in Ostbevern

Ostbevern/Nottuln -

Marco Klein, der bis jetzt als Kaplan in der Nottulner Kirchengemeinde St. Martin tätig war, wurde vergangene Woche mit einem Gottesdienst in der St.-Martinus-Kirche feierlich verabschiedet. Nach etwas mehr als anderthalb Jahren wird er leitender Pfarrer in Ostbevern. Am Samstag, 18. Mai, finden die Feierlichkeiten zur Amtseinführung statt.

Sonntag, 12.05.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 19.05.2019, 17:26 Uhr

Marco Klein , der bis jetzt als Kaplan in der Nottulner Kirchengemeinde St. Martin tätig war, wurde vergangenes Wochenende mit einem Gottesdienst in der St.-Martinus-Kirche feierlich verabschiedet. Nach etwas mehr als anderthalb Jahren wird er leitender Pfarrer in Ostbevern.

Nach seiner Arbeit in Bocholt hätte Klein bereits als Pfarrer ein Amt ausüben können, doch er entschied sich für eine weitere Stelle in Nottuln als Kaplan, in der er besonders für die Jugendarbeit zuständig war und diese unterstützte.

„Als ich nach Nottuln kam, war ich begeistert von den engagierten und vor allem der großen Anzahl von Jugendlichen, was ich aus Bocholt gar nicht mehr kannte. Jetzt blicke ich auf Lagerfeuerabende bei den Pfadfindern, lange Nächte auf den Partys der Landjugend und erfolgreiche Messdienerfahrten zurück“, freute sich Klein.

Pfarrdechant Norbert Caßens bedankte sich bei Klein mit einem ganz besonderen Geschenk. „Endlich kehrt wieder Ruhe in meinem Kühlschrank ein. Die Angriffe auf Schokoladenstreusel werden jetzt aufhören. Marco konsumiert davon nämlich unglaublich viel. Egal, ob Quark oder Pudding, alles verschwindet unter den Streuseln“, so Caßens mit einem Schmunzeln. Für die Zeit in Ostbevern übergab er Klein deshalb gleich einen ganzen Korb verschiedener Schokostreusel und fügte hinzu: „Vielleicht reichen die für die ersten drei Tage.“ Aber nicht nur das wollte Norbert Caßens ihm sagen. Er und Pfarreiratsvorsitzender Martin Riegelmeyer lobten vor allem, dass sich der 40-Jährige für nichts zu schade war und mit vielen Ideen und Engagement das Seelsorgeteam und die ganze Gemeinde bereicherte.

Heute nun, am 18. Mai, wird er als neuer Pfarrer der Pfarrgemeinde St. Ambrosius in sein Amt eingeführt.

Die Feierlichkeiten zur Amtseinführung beginnen um 15.45 Uhr an der Herz-Jesu-Kirche in Brock. Dazu sind alle Gemeindemitglieder und Interessierten eingeladen. Um die Zusammengehörigkeit beider Kirchorte zu verdeutlichen, wird Pfarrer Marco Klein gegen 16 Uhr einen Fahrradkonvoi von der Herz-Jesu-Kirche zur Pfarrkirche St. Ambrosius anführen. Dort findet um 17 Uhr der Festgottesdienst statt. Für alle Kinder ist parallel die Kinderkirche in der kleinen Kirche geöffnet.

Im Anschluss laden die Mitglieder von Pfarreirat und Kirchenvorstand zu einem Empfang und Beisammensein in und um das Edith-Stein-Haus ein. Bei „Speis‘ und Trank“ besteht die Möglichkeit, erste Gespräche mit Pfarrer Klein zu führen und ihn persönlich willkommen zu heißen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6619168?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Traktoren-Konvoi legt Verkehr in Münster lahm
Landwirte-Protest gegen Argarpaket: Traktoren-Konvoi legt Verkehr in Münster lahm
Nachrichten-Ticker