Kunst im Rhodepark
Bleiben die Skulpturen im Park?

Nottuln -

Die drei Skulpturen im Rhodepark kommen gut an. Sehr gut. Finden sich nun Käufer und Unterstützer – dann können die Skulpturen dem Park über das Ausstellungsende hinaus (Mai 2020) erhalten bleiben.

Samstag, 31.08.2019, 16:00 Uhr
„Cube“ von Ludwig Maria Vongries
„Cube“ von Ludwig Maria Vongries Foto: Rüdiger Bamberg

„Die stehen hier, als hätten sie immer schon da gestanden“, „Sie werten den Park ungemein auf“, „Was für eine Bereicherung für unseren Ort!“

Dies sind nur einige begeisterte Rückmeldungen von Bürgern, welche die Bürgerstiftung nach Eröffnung der Skulpturenausstellung im Rhode Park erreicht haben.

Sie hatte zwar gehofft, dass sich der immense Aufwand, die Skulpturen nach Nottuln zu holen, lohnen wird. Sie hat jedoch nicht damit gerechnet, dass die Resonanz so euphorisch ist.

Es handelt sich bei den drei Skulpturen ja auch nicht um „irgendwelche“ Objekte, sondern sie stellen sich bereits jetzt als fester Bestandteil des Parks dar. Optisch umwerfend und praktisch, wie zum Beispiel die mittig im Park stehende „Cube“, welche gerne als erhöhte Sitz- und Aktionsfläche genutzt wird.

Die Leihgabe der Objekte des Künstlers Ludwig Maria Vongries ist bis Mai 2020 befristet.

Aufgrund der extrem positiven Resonanz der Nottulner möchte die Bürgerstiftung mit dem „Projekt Rhode Park“ in die nächste Runde gehen, um einen weiteren Meilenstein zur Aufwertung und Belebung des Parks zu setzten. Die Skulpturen können gekauft werden und dafür möchte die Bürgerstiftung werben. Der Künstler Ludwig Maria Vongries ist wegen der positiven Resonanz angetan, so dass er der Bürgerschaft Nottulns ein sehr entgegen kommendes Angebot für den Erwerb gemacht hat.

Jetzt mag der Eindruck entstehen, dass die Bürgerstiftung über finanzielle Mittel verfügt, die zum Kauf der Skulpturen beitragen könnte. Dies ist aber nicht so.

„Wir sind eine politisch unabhängige Organisation mit ehrenamtlich tätigen Nottulnern, welche sich ausschließlich für gemeinnützige und mildtätige Zwecke einsetzt. Wir wollen die positive Entwicklung und das besondere Erscheinungsbild der Gemeinde fördern, das Leben hier lebenswerter machen und den Gemeinsinn und die Heimatverbundenheit der Bürgerschaft stärken.“

Dabei ist die Bürgerstiftung auf die Beteiligung aller Kräfte, Bürger und Unternehmen, angewiesen und setzt auf deren persönliches und finanzielles Engagement.

Alle bislang unterstützen Projekte (unter anderem therapeutisches Reiten, Sprachkurse für Flüchtlinge, „Jedem Kind ein Mittagessen“, Polit-Café ) wurden ausschließlich durch Spenden finanziert. Somit bittet die Bürgerstiftung alle Nottulner Bürger und Unternehmen, welche zum Kauf der Skulpturen beitragen möchten, um eine Spende. Dabei ist jeder Betrag willkommen!

Die Bürgerstiftung stellt gerne Spendenquittungen aus. Die Kontoverbindung der Bürgerstiftung lautet:► Volksbank Nottuln e.G., IBAN: DE60 4016 4352 0024 0004 00 BIC: GENODEM1CNO. Kontakt und weitere Informationen: arbeitsgruppe@buergerstiftung-nottuln.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6887053?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker