BTV Nottuln
Spielgeräte für den Tennisnachwuchs aufgebaut

Nottuln -

Die Eltern spielen Tennis, die Kinder tollen auf dem Spielplatz herum. Das ist jetzt beim Baumberger Tennisverein möglich. Michael Mühlenkamp hat ein Projekt organisiert, das jetzt abgeschlossen wurde.

Sonntag, 29.09.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 29.09.2019, 18:14 Uhr
BTV-Vorsitzender Ludolf Schöne, links neben Initiator Michael Mühlenkamp (2.v.r.), und die ersten Kinder freuten sich mit den freiwilligen Helfern über das neue Spielangebot.
BTV-Vorsitzender Ludolf Schöne, links neben Initiator Michael Mühlenkamp (2.v.r.), und die ersten Kinder freuten sich mit den freiwilligen Helfern über das neue Spielangebot. Foto: Marita Strothe

„Die Geräte sind gar nicht so teuer“, hat Michael Mühlenkamp festgestellt. „Aber das Planen und Aufbauen hat etliche Stunden Arbeit gekostet.“ Dafür herrsche jetzt aber beim Baumberger Tennisverein (BTV) auch bei den Jüngsten neben dem Tennisplatz keine Langeweile mehr, freut sich der Organisator eines Projektes, das der BTV jetzt in Eigenregie gestemmt hat. Der neu errichtete Kinderspielplatz bietet Kindern eine Auswahl an Spielgeräten zum Austoben.

Gemeinsam bauten die Freiwilligen einen großen Sandkasten, ein Klettergerüst mit Schaukeln und Rutsche und eine Wippe auf. Ein Minibagger mit Sandkiste sowie zwei Minitore für ein Kleinfußballfeld ergänzen das Angebot. Außerdem wurde ein Sonnensegel über dem Sandkasten montiert.

„Es liegt mir sehr am Herzen, dass junge Familien die Möglichkeit bekommen, den Tennissport mit gleichzeitiger Beaufsichtigung der Kinder zu verbinden. Auf dem neuen Spielplatz können sich die Kinder jetzt nach Herzenslust austoben“, sagte Mühlenkamp am Samstagmorgen bei der offiziellen Eröffnung. „Ich freue mich, dass so viele Mitglieder unseres Vereins mit angepackt haben und wir so gemeinsam mit der Unterstützung durch innogy dieses Projekt stemmen konnten.“

Mühlenkamp ist Mitarbeiter des innogy-Verteilnetzbetreibers Westnetz und hatte das Projekt beim Mitarbeiterprogramm „Aktiv vor Ort“ eingereicht. Um sein ehrenamtliches Engagement und das des Vereins zu unterstützen, bekam er von innogy einen Zuschuss in Höhe von 1900 Euro für das Projekt.

Auch Michael Mühlenkamps Tochter und sein Schwiegersohn, Marie-Theres und Daniel Asbrock, ebenfalls Mitarbeiter des Unternehmens, begeistern sich für den Tennissport und fassten beim Bau des Spielplatzes kräftig mit an. Stets mit von der Partie war auch Mühlenkamps einjährige Enkeltochter, die jetzt als eine der Ersten dabei war, den neuen Spielplatz zu erkunden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6966768?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
So hat Münsters Karnevalsprinz Altweiber gefeiert
Mit Prinz Thorsten II. auf Tour: So hat Münsters Karnevalsprinz Altweiber gefeiert
Nachrichten-Ticker