DRK-Kita Weltentdecker
„Das darf nicht fehlen“

Nottuln -

Dicht umlagert ist die Matschanlage im DRK-Kindergarten Weltentdecker. Eifrig matschen die Kinder in ihren Regenhosen, -jacken und Gummistiefeln mit Sand und Wasser. Ein riesengroßes Vergnügen!

Montag, 30.09.2019, 18:48 Uhr
Die DRK-Kita Weltentdecker am Elisabeth-Schwarzhaupt-Weg hat eine Matschanlage bekommen. Möglich gemacht wurde die Anschaffung durch eine Spende der Sparkasse Westmünsterland (v.l.): Erzieherin Gerburgis Weitkamp, Kita-Leiterin Heike Thoms-Rungenhagen, Sparkassen-Filialdirektorin Bettina Kerkhoff und Max Vandieken vom Kita-Team.
Die DRK-Kita Weltentdecker am Elisabeth-Schwarzhaupt-Weg hat eine Matschanlage bekommen. Möglich gemacht wurde die Anschaffung durch eine Spende der Sparkasse Westmünsterland (v.l.): Erzieherin Gerburgis Weitkamp, Kita-Leiterin Heike Thoms-Rungenhagen, Sparkassen-Filialdirektorin Bettina Kerkhoff und Max Vandieken vom Kita-Team. Foto: Frank Vogel

„Eine Matschanlage darf auf einem Kinderspielplatz nicht fehlen.“ Wenn es noch eines Beweises für diese Einschätzung von Kita-Leiterin Heike Thoms-Rungenhagen bedurft hätte: Die Mädchen und Jungen der DRK-Kita Weltentdecker am Elisabeth-Schwarzhaupt-Weg 1 lieferten ihn. Dicht umlagert war die Anlage, eifrig matschten die Kinder in ihren Regenhosen, -jacken und Gummistiefeln mit Sand und Wasser. Ein riesengroßes Vergnügen!

Seit dem Frühjahr ist der Spielplatz an der Kita eingerichtet und konnten die 50 Kinder die Geräte schon nutzen, auch die Matschanlage. Am Montag war Bettina Kerkhoff zu Gast. Die Nottulner Filialdirektorin der Sparkasse Westmünsterland, die mit einer namhaften Spende die Anschaffung der Matschanlage möglich gemacht hatte, konnte sich davon überzeugen, wie gut diese ankam. „Es freut mich, dass wir einen Beitrag dazu leisten konnten, den Spielplatz hier noch vielseitiger zu gestalten, als er es ohnehin schon ist.“

Wünsche und Ideen haben Kinder und Eltern trotzdem noch, wie Heike Thoms-Rungenhagen wusste. „Wir wollen zum Beispiel gerne noch eine Fahrzeugstrecke anlegen.“ Weitere Hilfe sei jederzeit willkommen.

Eltern haben am 27. Oktober (Samstag) beim Tag der offenen Tür, die Möglichkeit, die Einrichtung mit ihren Standorten am Elisabeth-Schwarzhaupt-Weg und auf der Gemeindewiese zu besichtigen. Die Mitarbeiter beantworten dann alle Fragen, informieren über das Konzept der Kita und alle anderen Angelegenheiten rund um die Vergabe eines Kitaplatzes. Das Haus auf der Gemeindewiese öffnet von 14.30 bis 16 Uhr seine Pforten, das am Elisabeth-Schwarzhaupt-Weg von 16 bis 17.30 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6970416?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker