DLRG Nottuln
„Unsere Schwimmer gehören dazu“

Nottuln -

Allein die Teilnahme an den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften im Rettungssport ist schon ein großer Erfolg. Fünf junge Schwimmerinnen und Schwimmer der DLRG Nottuln genossen das Wettkampferlebnis in Hagen sehr. Und für die Zukunft haben sie ehrgeizige Ziele.

Montag, 14.10.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 15.10.2019, 11:56 Uhr
Selbstbewusstes Symbol im Schwimmbecken: Die DLRG Nottuln ist mit einer Mannschaft bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften im Rettungssport vertreten.
Selbstbewusstes Symbol im Schwimmbecken: Die DLRG Nottuln ist mit einer Mannschaft bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften im Rettungssport vertreten. Foto: DLRG Nottuln

Fünf Nachwuchsrettungsschwimmer der DLRG-Ortsgruppe Nottuln nahmen am vergangenen Wochenende an den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften im Rettungssport in Hagen teil. Allein die Qualifikation für die Teilnahme an diesem Wettbewerb geschafft zu haben, ist schon ein großer Erfolg. Marcel Schwaf, Trainer der Mannschaft und Vorsitzender der DLRG Nottuln, freute sich sehr über die gute Entwicklung der jungen Schwimmer: „Es waren nur die besten Rettungsschwimmer Deutschlands am Start, und da gehören unsere Schwimmerinnen und Schwimmer dazu. Nottuln kann sich auf die DLRG also auch in der Zukunft verlassen.“

Im Vielseitigkeitswettkampf der Altersklasse 12 lieferten sich die fünf Nottulner Clara Blakert, Ronja Kleinwechter, Leif Neuenfeldt, Timo Mäschig und Bastian Hoffschröer spannende Wettkämpfe gegen 23 andere Mannschaften. Die Schwimmer müssen dabei verschiedene Rettungssituationen wie das Untertauchen von Hindernissen, das Schwimmen mit Flossen oder mit einem Gurtretter simulieren. Am Ende konnten sie sich über einen 22. Platz freuen.

Die fünf jungen Schwimmerinnen und Schwimmer mit ihrem Trainer Marcel Schwaf.

Die fünf jungen Schwimmerinnen und Schwimmer mit ihrem Trainer Marcel Schwaf. Foto: DLRG Nottuln

Die „Karriere“ der fünf Talente begann bereits im Winter 2016. Damals gehörten sie noch zu den Jüngsten der Ortsgruppe und staunten nicht schlecht, als sie die „Großen“ im Nottulner Hallenbad schwimmen sahen. „Irgendwann seid ihr die Älteren und seid Vorbilder für unseren Nachwuchs“, machte Trainer Hendrik Maas Mut. Zum Saisonauftakt im Dezember 2018 steckten sich die fünf jungen Leute das Ziel: „Wir möchten zu den Deutschen Meisterschaften im Herbst 2019.“ Über die Bezirksmeisterschaften folgte im Mai 2019 auf den Landesmeisterschaften die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Ein schöner Erfolg.

In wochenlangen Trainingseinheiten hatten sich die Fünf zusammen mit ihren Trainern auf den Wettkampf in Hagen vorbereitet und feierten ihre Teilnahme zusammen mit ihren Familien am Wettkampfabend im Vereinsheim der DLRG Nottuln. Bei Pizza und Kaltgetränken ließen sie die Eindrücke des Tages Revue passieren.

Nach den Herbstferien starten die Vorbereitungen für die Bezirksmeisterschaften 2020, bei denen vielleicht der Grundstein für weitere Teilnahmen an großen Wettbewerben gelegt werden kann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7001896?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Gutachten: Diesel-Auto löste Parkhausbrand am FMO aus
Vom Parkhaus-Brand waren 60 Autos betroffen.
Nachrichten-Ticker