Lesung mit Boer und Lechtape
„Starkes Münsterland“ im Porträt

Nottuln -

Wenn Hans-Peter Boer und Andreas Lechtape einen neuen Bildband vorlegen, kann der Leser sich auf Qualität freuen. Mit „Starkes Münsterland“ haben die Beiden wieder ein faszinierendes Werk geschaffen.

Samstag, 26.10.2019, 20:00 Uhr
Haben ihren neuen Bildband vorgelegt und werden ihn am 19. November in der Alten Amtmannei vorstellen: Autor Hans-Peter Boer (l.) und Fotograf Andreas Lechtape.
Haben ihren neuen Bildband vorgelegt und werden ihn am 19. November in der Alten Amtmannei vorstellen: Autor Hans-Peter Boer (l.) und Fotograf Andreas Lechtape. Foto: Marita Strothe

Zusammen mit der Stiftsbuchhandlung Maschmann stellt der Aschendorff Verlag am 19. November (Dienstag) ab 19 Uhr in der Alten Amtmannei die Neuerscheinung „Starkes Münsterland“ von Hans-Peter Boer und Andreas Lechtape vor. Dabei dürfen sich die Gäste nicht nur auf ein schönes und informatives Buch freuen, sondern auch auf einen Vortrag, in dem Hans-Peter Boer sie in seiner ihm eigenen Art, kenntnisreich und mit Anekdoten gewürzt, mit auf eine Reise durch das Münsterland nehmen wird. Begleitet wird der Vortrag von einigen der brillanten Aufnahmen, die Fotograf Andreas Lechtape für den neuen Bildband gemacht hat.

Das Buch stellt das Münsterland in seinen besonderen Ausprägungen und Stärken vor. Es zeigt eine „aufgeschlossene, modern orientierte Region, die Tradition und Fortschritt zu verbinden weiß“, wie Boer schreibt. Und so machen nicht nur seine landschaftliche Schönheit und Vielfalt, die Gärten und Parks, Burgen und Schlösser, Höfe und Kirchen, die Boer und Lechtape in den vorangegangenen Bänden vorgestellt hatten, das Münsterland aus. „In der überwiegend landwirtschaftlich geprägten Region dominiert heute eine hochmoderne Agrartechnik, die auch zukunftsweisende Formen der Energiegewinnung einschließt“, heißt es zu der Neuerscheinung, die pünktlich zur Frankfurter Buchmesse veröffentlicht und dort präsentiert worden ist (wir berichteten).

Auch eine erfolgreiche und innovative Wirtschaft und Industrie prägen die Region. Ob Firmengründungen, exzellente Wirtschaftsdaten oder niedrige Arbeitslosenzahlen: Die Statistiken sprechen für sich. Die vielen „Hidden Champions“ aus dem Bereich der Hochtechnologie oder des Anlagen- und Maschinenbaus sind nicht selten Weltmarktführer. Das Buch stellt einige von ihnen vor.

Lebenswert, so erläutert Hans-Peter Boer, sei das Münsterland für seine Bewohner „auch und vor allem durch sein vielfältiges Kultur- und Bildungsangebot, das vor allem junge Köpfe anspricht, die hier ihren Platz und ihre Zukunft finden.“

Der aufwendig gestaltete Band zeichnet in Text und Bild ein umfassendes Porträt dieses Teils Westfalens: Landschaften und Siedlungen, Geschichte und Gesellschaft, Landwirtschaft und Industrie, Bildung und kulturelles Erbe, Technologie und Wirtschaft.

Die beiden Autoren arbeiten seit mehr als 30 Jahren zusammen und haben immer wieder Themen und Objekte aus ihrer heimatlichen Region betrachtet. Ihr Fazit: Das Münsterland ist für die wichtigen Zukunftsfragen und vielen Herausforderungen der Zeit hervorragend aufgestellt.

Bei der Lesung können sich die Gäste nicht nur auf Hans-Peter Boer und An­dreas Lechtape freuen, sondern auch auf die „Hardbop Corporation“. Das Ensemble um Aschendorff-Verlagsleiter Dr. Dirk Paßmann wird mit geschmackvoll gespielten Jazzstandards zum Programm des Abends beitragen.

Der Eintritt zur Lesung am 19. November ist frei. Es wird aus organisatorischen Gründen aber um vorherige Anmeldung in der Buchhandlung Maschmann unter der Rufnummer 0 25 02/ 10 66 oder per E-Mail unter info@stiftsbuchhandlung.de gebeten.

Zum Thema

Hans-Peter Boer (Text), Andreas Lechtape (Fotos): Starkes Münsterland, 220 Seiten, ISBN 978-3-402-24586-6, 29,95 Euro.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7022721?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Münsterisches Labor findet Mineralölspuren in Milchpulver
Potenziell krebserregende Stoffe: Münsterisches Labor findet Mineralölspuren in Milchpulver
Nachrichten-Ticker