KÖB St. Martinus
Rund 500 „Stammkunden“

Nottuln -

7500 Medien – das ist eine Menge Stoff. Das ehrenamtliche Team der KÖB St. Martinus hat alles im Blick. Und stellte seine Bücherei jetzt vor.

Montag, 04.11.2019, 17:08 Uhr aktualisiert: 04.11.2019, 19:20 Uhr
Einige Mitarbeiterinnen des Büchereiteams (v.l.): Jutta Schmalenbach, Anne Schlieck, Reinhild Falz, Hannelore Lücker, Teamleiterin Mechthild Schweers, Franziska Mertens, Andrea Rott und Barbara Radzieowski mit der Puppe Fridolin.
Einige Mitarbeiterinnen des Büchereiteams (v.l.): Jutta Schmalenbach, Anne Schlieck, Reinhild Falz, Hannelore Lücker, Teamleiterin Mechthild Schweers, Franziska Mertens, Andrea Rott und Barbara Radzieowski mit der Puppe Fridolin. Foto: Helmut Brandes

Traditionell öffnet die Katholische Öffentliche Bücherei (KÖB) St. Martinus Nottuln immer am Sonntag vor dem Martinimarkt ihre Tür. „Es geht darum, unsere Einrichtung vorzustellen, gleichzeitig präsentieren wir dann auch unsere Neuanschaffungen“, erklärt die langjährige ehrenamtliche Mitarbeiterin Reinhild Falz .

Insgesamt stehen 7500 Medien (Bücher, Hörspiele, Zeitschriften, CDs, Hörbücher und auch Spiele) zur Verfügung. Dass Sachbücher immer weniger nachgefragt werden, bestätigt das Büchereiteam. Da spiele das Internet natürlich eine große Rolle. Insgesamt kommt man auf rund 10 000 Entleihungen pro Jahr. Ein gutes Ergebnis.

Übrigens: Am Jahresende wird eine Statistik über Ausleihe und Bestand erstellt. „Wir machen eine Bestandsanalyse. Nur wenn das Verhältnis zwischen Ausleihe und Bestand stimmt, können Fördermittel beantragt werden.“

Die Räumlichkeiten, in der die Bücherei untergebracht ist, werden von der Gemeinde Nottuln kostenlos zur Verfügung gestellt, für den Unterhalt ist die Kirchengemeinde St. Martin zuständig.

Erfreulich ist für das Büchereiteam, dass viele Familien zu den insgesamt rund 500 „Stammkunden“ gehören. Auch Tanja Neugebauer kommt mit ihrer inzwischen sechsjährigen Tochter regelmäßig. „Wir haben hier eine sehr gute und große Auswahl an verschiedenen Medien für Kinder“, lobte sie am Sonntag das Angebot. Ihre Tochter war derweil schon konzen­triert auf der Suche nach spannenden Büchern.

Vor der Tür fand noch ein Bücherflohmarkt statt. Und die Kolpingseniorenstube bot Kaffee und leckeren Kuchen an.

Leiterin der Bücherei ist Mechthild Schweers. Ihr stehen derzeit 18 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen zur Seite. Weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter sind immer willkommen. „Da dürfen sich insbesondere auch gerne Herren angesprochen fühlen“, schmunzelt die Teamleiterin. Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, kann sich dort einfach zu den Öffnungszeiten melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7042819?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker