Seniorennachmittag
„Für uns gehört das einfach dazu“

Nottuln -

Der DRK-Ortsverein Nottuln hat den Seniorennachmittag wiederbelebt. Und er kommt bei den älteren Frauen und Männern sehr gut an.

Sonntag, 10.11.2019, 16:00 Uhr aktualisiert: 11.11.2019, 09:34 Uhr
Bianca Handrup (Mitte) brachte mit den Tanzgruppen „Sunshine“ und „Sternschnuppen“ vom Sportverein Arminia Appelhülsen Stimmung in den Saal.Die Nottulner „Jekis-Kinder“ unter der Leitung von Heiner Block sorgten für die musikalische Unterhaltung.
Bianca Handrup (Mitte) brachte mit den Tanzgruppen „Sunshine“ und „Sternschnuppen“ vom Sportverein Arminia Appelhülsen Stimmung in den Saal.Die Nottulner „Jekis-Kinder“ unter der Leitung von Heiner Block sorgten für die musikalische Unterhaltung. Foto: Helmut Brandes

Unter dem Motto „Geschichten, Gesang, Bilder“ fand am Martinisamstag zum zweiten Mal der Seniorennachmittag unter der Federführung des DRK-Ortsvereins statt. Dessen Entscheidung, die Veranstaltung nicht verschwinden zu lassen, sondern sie als festen Bestandteil des Martinimarktes zu erhalten, war offensichtlich goldrichtig. Im Forum des Rupert-Neudeck-Gymnasiums freuten sich viele gut gelaunte Gäste auf eine unterhaltsame und gemütliche Zeit. „Schön, dass dieser Nachmittag wieder angeboten wird. Für uns gehört der einfach zum Martinimarkt dazu“, war eine oft gehörte Aussage.

Neben Kaffee, Kuchen und Brötchen wartete auf die Besucher ein interessantes Programm. Da DRK-Vorsitzender Peter Amadeus Schneider verhindert war, übernahm auf dessen Wunsch Rudolf Badura die Moderation. Er führte humorvoll und souverän durch den Nachmittag.

Martinimarkt: Seniorennachmittag

1/20
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes
  • Foto: Helmut Brandes

Als Einstieg trat der „Jekis-Schulchor“ der St.-Martinus-Schule unter der Leitung von Heiner Block auf und stimmte auf den Nachmittag ein. Zum Schluss trugen die Kinder das Martinslied vor – passend zum Anlass und zur Freude der Gäste. Da konnte sogar mitgesungen werden. Natürlich durfte die Seniorentanzgruppe des DRK unter der Leitung von Roswitha Kerkhoff nicht fehlen. Die Auftritte wurden mit viel Beifall belohnt.

Eine Erfolgsgeschichte hatte Dipl.-Ing. Albert Steinhoff zu erzählen. Der Inhaber des Unternehmens „DS Dichtungstechnik Steinhoff“ berichtete anschaulich von den Anfängen des Familienunternehmens 1953 bis zur heutigen Zeit. Inzwischen ist die Firma auf dem Gebiet der Spezialdichtungen international bekannt und tätig. Insgesamt 85 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in drei Schichten. Was viele nicht wussten: Fast alle großen Flughäfen sind Kunden dieser Firma.

Dann wurde es quirlig und bunt. Bianca Handrup brachte mit den Tanzgruppen „Sunshine“ und „Sternschnuppen“ vom SV Arminia Appelhülsen Stimmung in den Saal. Der Funke sprang über. Die muntere Truppe wurde deshalb erst nach einer Zugabe verabschiedet. Zum Ausklang unterhielt noch einmal die Seniorentanzgruppe das zufriedene Publikum.

„Ein solcher Nachmittag wäre ohne viele Helferinnen und Helfer im Hintergrund nicht zu stemmen. Sogar der angebotene Kuchen wurde selbst gebacken“, bedankte sich Richard Dammann beim Team. Dammann hatte auch den Bürgermeisterkandidaten Dr. Dietmar Thönnes als Helfer eingeladen. „Ich habe mich gefreut, aktiv dabei zu sein. Das habe ich wirklich gerne gemacht. Da kommt man ganz nebenbei auch noch mit den Leuten ins Gespräch“, erklärte dieser. Er hatte es sich nicht nehmen lassen, sogar einen selbst gebackenen Kuchen mitzubringen. Für den guten Ton sorgte Stephan Gerlach am Mischpult.

Man darf sicher sein: Der Seniorennachmittag gehört auch im nächsten Jahr wieder zum Martinimarktgeschehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7055253?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker