Martinszug in Appelhülsen
So viele Teilnehmer wie noch nie

Appelhülsen -

Selbst erfahrene Martinszugteilnehmer in Appelhülsen staunten. Die Kirche war übervoll, die Teilnahme am Umzug reif für einen neuen Rekord.

Dienstag, 12.11.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 12.11.2019, 19:22 Uhr
Auf dem Platz vor dem Bürgerzentrum fand das Martinsspiel statt. 
Auf dem Platz vor dem Bürgerzentrum fand das Martinsspiel statt.  Foto: Frank Vogel

Josef Holthaus , Mitglied im Heimatverein, hat schon viel gesehen, aber am Montag war er dann doch erstaunt: „So viele Teilnehmer hatten wir noch nie.“

chon zum Auftakt in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt zeichnete sich der Zuschauerrekord ab. Im Gotteshaus war kein Platz mehr zu bekommen, einige Eltern und Kinder waren gar nicht erst reingegangen und warteten draußen im Nieselregen. Pastoralreferentin Michaela Bans feierte den Gottesdienst mit den Kindern und ihren Eltern, die Steverlerchen sangen unter Leitung von Kerstin Riegelmeyer zwei Lieder, und einige Erzieherinnen des Marien- und des Josef-Kindergartens erzählten anhand von hübschen Bildern die Martinsgeschichte.

Und dann war der heilige Mann plötzlich leibhaftig da. Georg Surmann, in voller Uniform des römischen Soldaten, begrüßte die Mädchen und Jungen und lud sie ein, ihm zum Bürgerzentrum zu folgen.

Martinszug in Appelhülsen

1/10
  • Foto: Frank Vogel
  • Foto: Frank Vogel
  • Foto: Frank Vogel
  • Foto: Frank Vogel
  • Foto: Frank Vogel
  • Foto: Frank Vogel
  • Foto: Frank Vogel
  • Foto: Frank Vogel
  • Foto: Frank Vogel
  • Foto: Frank Vogel

Angeführt von den Fackelträgern der Freiwilligen Feuerwehr und unter den Trompetenklängen von Paula Wichmann, zog die Schar mit den bunten Laternen hinter dem hoch zu Ross reitenden Martin zum Platz vor Schulze Frenkings Hof, wo der Bettler (Helmut Thieme) schon frierend auf seinen Auftritt wartete.

Nach dem Martinsspiel gab es für alle Kinder noch eine leckere Zuckerbrezel, ausgegeben von Mitgliedern des Bürgerschützenvereins, des Heimatvereins und der Feuerwehr, außerdem hielt der Förderverein „Sterntaler“ des Marien-Kindergartens warme Getränke für Groß und Klein bereit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7062098?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
„Jetzt kann Weihnachten beginnen“
Zwischen den stimmungsvoll beleuchteten Prinzipalmarkthäusern versammelten sich am Sonntagabend Tausende, um gemeinsam internationale Weihnachtslieder zu singen, die David Rauterberg (kleines Bild) auf der Bühne anstimmte.
Nachrichten-Ticker