Bürgerstiftung Nottuln
Spenden für die Skulpturen

Nottuln -

Die Großskulpturen im Nottulner Rhodepark begeistern viele. Die Bürgerstiftung möchte die Kunst für den dauerhaften Verbleib gerne kaufen. Es geht um eine fünfstellige Summe.

Mittwoch, 18.12.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 19.12.2019, 11:48 Uhr
Nutzte die Skulptur „Cube“ bei der Eröffnung der Ausstellung im Rhode-Park kreativ: Pantomimin Tashina Mende.
Nutzte die Skulptur „Cube“ bei der Eröffnung der Ausstellung im Rhode-Park kreativ: Pantomimin Tashina Mende. Foto: Frank Vogel

Die Skulpturen im Rhode-Park haben auf sich aufmerksam gemacht. Sie haben den Park aufgewertet, sie haben Interesse an ihm geweckt. Eigentlich sind die Werke des Künstlers Ludwig Maria Vongries aus Havixbeck Leihgaben. Die Bürgerstiftung Nottuln, die die Ausstellung der monumentalen Werke organisiert hatte, hat aber weitergehende Pläne. Sie möchte die Skulpturen ankaufen. „Dazu brauchen wir aber die Unterstützung der Geschäftsleute und Bürgerinnen und Bürger“, weiß Ingeborg Bis­pinck-Weigand von der Bürgerstiftung.

„Je länger die Skulpturen im Park stehen, erlebt und bestaunt werden, je weniger mögen wir uns vorstellen, dass sie im Sommer wieder verschwinden müssen“, sagt sie. Da ist die große Säule „Large Column“, die inmitten des Teiches im Park elegant aus dem Wasser ragt und mit ihren fünf Metern Höhe ein echter Hingucker ist. Das „Begegnungstor“ „Large Space“ begrüßt jeden Parkbesucher, der sich ihm über den Busbahnhof und Edeka kommend nähert. Es markiert einen Ort, der eine Möglichkeit der Begegnung bietet. Und dann ist da noch der Würfel „Cube“ mit den in ihm gefangenen Baumstämmen. Er bietet in seiner Ungewöhnlichkeit der Kreativität viele Möglichkeiten, war zum Beispiel für das Qi-Gong-Angebot des Vereins Kunst und Kultur eine praktische Bühne für Kursleiterin Gabi Gröne-Ostendorff.

Die Bürgerstiftung empfiehlt allen, die es noch nicht getan haben, einmal einen Blick auf den „neuen“ Park mit seinen besonderen Besinnungsorten, den Skulpturen, zu werfen. „Wenn auch Sie der Meinung sind, dass diese Kunstwerke auf Dauer zum Park gehören sollen, dann können Sie Ihren Anteil dazu beitragen“, lädt die Bürgerstiftung ein.

Ludwig Maria Vongries bietet dem Verein alle drei Skulpturen zu einem Preis von 30 000 Euro an. „Das ist zwar eine ganze Menge Geld“, weiß Ingeborg Bis­pinck-Weigand, „doch wir sind gewiss, dass die Lebensqualität in unserm Dorf sehr profitieren wird. Durch ihre großzügige Spende könnte das Skulpturen-Projekt von Dauer sein.“

Privat-Spender erscheinen ab 200 Euro, Firmenspender ab 500 Euro auf einer Spenden-Tafel, verspricht die Bürgerstiftung, die auf Wunsch und Nachfrage auch Führungen zu den Skulpturen anbietet.

Zum Thema

Die Kontoverbindung der Bürgerstiftung, die auch Spendenquittungen ausstellen kann, lautet: Volksbank Nottuln, IBAN: DE60 4016 4352 0024 0004 00, BIC: GENODEM1CNO. Kontakt/Infos: arbeitsgruppe@buergerstiftung-nottuln.de

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7142490?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker