Sternsinger in St. Martin
Für die Menschen im Libanon

Nottuln -

Im vergangenen Jahr war die Sternsingeraktion in der Gemeinde St. Martin ein voller Erfolg. Daran will man jetzt anknüpfen.

Mittwoch, 01.01.2020, 22:00 Uhr
Das Plakat der Sternsingeraktion 2020.
Das Plakat der Sternsingeraktion 2020. Foto: Kindermissionswerk

Die heiligen drei Könige stehen schon in den Startlöchern: Auch in 2020 werden wieder in allen Ortsteilen der Pfarrgemeinde St. Martin die Sternsinger unterwegs sein. Am kommenden Wochenende werden sie von Haus zu Haus ziehen, den Segen bringen und um Spenden bitten.

Im vergangenen Jahr nahmen rund 180 Kinder, Jugendliche und Erwachsene teil und sammelten 17 554,04 Euro an Spenden. „An dieses tolle Ergebnis wollen wir anknüpfen“, sagt Pastoralreferent Philipp Lammering .

In diesem Jahr steht die Aktion unter dem Motto „Frieden! Im Libanon und weltweit“. Nachdem zwischen 1975 und 1990 ein langer Bürgerkrieg in dem kleinen Land im Nahen Osten gewütet hat, gelingt mittlerweile ein weitgehend demokratisches und friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Konfessionen und Religionen. Doch der gesellschaftliche Friede steht vor großen Herausforderungen, denn das Zusammenleben ist nach wie vor von Vorurteilen geprägt. Zudem hat der Libanon seit 2011 rund 1,2 Millionen Flüchtlinge aufgenommen. Diese machen nun etwa ein Viertel der Gesamtbevölkerung aus. Die Bildungs- und Gesundheitsstrukturen des Landes reichen nicht aus, um den Bedürfnissen der Menschen gerecht zu werden. Die Hilfsbereitschaft der Libanesen ist teilweise in Ablehnung umgeschlagen.

Diese Problematik eines an die Grenzen gebrachten Systems und der lange Zeit nahezu uneingeschränkt großen Hilfsbereitschaft, die sich nun zu wandeln droht, steht im Zentrum der Sternsingeraktion 2020. Deshalb profitieren in diesem Jahr besonders verschiedene Projekte zur Förderung der Verständigung und Bildung sowie zur Unterstützung des Gesundheitssystems im Libanon von den Spenden.

Die Termine in St. Martin:

In Schapdetten findet am Donnerstag (2. Januar) um 16 Uhr das Vortreffen im Pfarrheim statt. Am Sonntag (5. Januar) kommen die Sternsinger um 9.45 Uhr im Pfarrheim zusammen; die Aussendung in der Kirche ist um 10 Uhr.

In Appelhülsen treffen sich die Sternsinger um 8.30 Uhr im Pfarrheim; die Aussendung in der Kirche findet ab 8.45 Uhr statt.

In Darup feiern die Sternsinger am Sonntag (5. Januar) um 10 Uhr den Gottesdienst in der Kirche mit und werden anschließend ausgesandt.

In Nottuln geht es am Samstag (4. Januar) los. Um 9.30 Uhr ist die Aussendung in der Kirche; am Sonntag (5. Januar) um 10 Uhr gibt es dann eine Dankeschönfeier im Pfarrheim.

In diesem Jahr besteht in Nottuln und Schapdetten wieder die Möglichkeit, sich den Besuch der Sternsinger zu wünschen. Dafür reicht es, sich unter Angabe des Namens und der Adresse bis Donnerstag (2. Januar) zurückzumelden per Mail an franziskamertens@t-online.de; die Rückmeldungen für Schapdetten erfolgen per Mail an juliagreving­@aol.com oder über einen Zettel im Briefkasten von Julia Greving, Vorkamp 2.

Eine telefonische Anmeldung der Wünsche im Pfarrbüro ist nicht möglich, erklärt die Pfarrgemeinde. Auch könne nicht garantiert werden, dass jeder Wunsch erfüllt wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7165038?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker