Blues in Nottuln
Ein hervorragendes Duo

Nottuln -

Eine gute Stimme, eine perfekt gespielte Gitarre – mehr braucht es nicht für einen schönen Konzertabend. „The ugly Twins“ stellten dies unter Beweis.

Sonntag, 19.01.2020, 17:00 Uhr aktualisiert: 19.01.2020, 18:36 Uhr
Vertrieben in Nottuln jegliche Winterdepression: die beiden Niederländer Herbert Schluter (l.) und Erik ten Thij vom Duo „The ugly Twins“.
Vertrieben in Nottuln jegliche Winterdepression: die beiden Niederländer Herbert Schluter (l.) und Erik ten Thij vom Duo „The ugly Twins“. Foto: Corona Büning

Der sprichwörtliche Winterblues konnte am Samstagabend die Nottulner nicht schrecken. Vielmehr zog es sie in Scharen zum Konzert der „Ugly Twins“, das der Verein Blues in Nottuln im Café-Restaurant Auszeit veranstaltete.

Die beiden Niederländer Herbert Schluter und Erik ten Thij, die sich hinter den „Ugly Twins“ verbergen, spielen schon lange zusammen, oft auf Feiern in den Niederlanden und nun auch in Nottuln. „Erik ten Thij spielt seit einem Jahr in der Hausband der Session“, erklärte Martin Uphoff , Vorsitzender von Blues in Nottuln, wie man auf die hier bisher doch eher unbekannten Niederländer gekommen sei. Uphoff freute sich sichtlich, dass er die beiden Musiker nun auch mal in der Kombination „Ugly Twins“ hören durfte.

Und seine Vorfreude war nicht unberechtigt. Erik ten Thij zeigte eindrücklich, dass eine einzige Gitarre reicht, um einen Raum mit Musik zu füllen. Mit großer Rhythmussicherheit führte er vor, wie unterschiedlich dieses Instrument klingen kann: Mal spielte er hart und abgehackt, ein anderes Mal breitete er einen Klangteppich für seinen Partner aus. Immer genau, wie es das Lied erforderte.

Herbert Schluter ergänzte das Gitarrenspiel mit gekonntem Gesang. Seine klangvolle Stimme ging von rau zu weich, spielte mit der Dynamik. Er legte, auch mit seiner ausdrucksstarken Mimik, viel Gefühl in die Lieder. Gemeinsam harmonierten die beiden Musiker hervorragend und nutzten den Abend, ihr großes Können unter Beweis zu stellen. „Wir spielen häufig auf Partys und da spielt man dann auch schon mal gegen das Publikum an“, meinte ten Thij. Beim ruhigeren Publikum in Nottuln konnten sie eben auch Lieder spielen, die sonst eher gar nicht oder selten gespielt werden.

Dass die Zuschauer ruhiger als auf einer Party waren, hieß aber nicht, dass ihnen langweilig war. Die Auszeit war mehr als gut gefüllt mit Musikbegeisterten, die im Takt mitwippten, teilweise leise für sich mitsangen und auf jeden Fall immer regen Beifall spendeten. Unter ihnen war auch Dr. Dietmar Thönnes. Er käme zwar aus einer anderen Musikrichtung, doch zeigte er sich begeistert vom Auftritt der seiner Meinung nach gar nicht hässlichen „Ugly Twins“. „Wenn ich hier mit der Blockflöte stehen würde, würden Sie wahrscheinlich alle weglaufen“, schmunzelte er. Und wirklich hätte eine Blockflöte wenig ins Programm gepasst. Bei viel Blues, aber auch Liedern von Pop bis Reggae eignete sich eine Gitarre eindeutig besser. Mit einem breit aufgestellten Repertoire von Bruce Springsteen, Eric Clapton und Johnny Cash bis hin zu kaum bekannten Musikern rissen „The ugly Twins“ ihr Publikum mit, ließen alte Ohrwürmer wieder aufleben oder neue entstehen.

„Ein schöner, netter Kneipenabend“, wie Martin Uphoff meinte. Spätestens nach Stücken wie „Ain’t no sunshine“ und „Unchain my heart“ hatten die beiden Bluesmusiker auch den letzten Rest Winterdepression aus den Zuhörern vertrieben. Herrlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7204701?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Rosenmontagszug in Münster startet um 13.11 Uhr
Karneval 2020: Rosenmontagszug in Münster startet um 13.11 Uhr
Nachrichten-Ticker