kfd Appelhülsen
Gute Laune mit Tanz und Theater

Appelhülsen -

Gute Laune war Trumpf im Appelhülsener Bürgerzentrum. Dafür sorgten die kfd-Theaterfrauen und die Jugendtheatergruppe. Die Lachmuskeln des Publikums wurden arg strapaziert.

Sonntag, 09.02.2020, 20:06 Uhr aktualisiert: 10.02.2020, 10:42 Uhr
Die Frauen der Appelhülsener kfd-Theatergruppe lassen sich jedes Jahr etwas ganz Besonderes für den Bunten Nachmittag einfallen. Ob Theatersketch oder Tanzvorführung – die Frauen sorgen stets für eine tolle Stimmung.
Die Frauen der Appelhülsener kfd-Theatergruppe lassen sich jedes Jahr etwas ganz Besonderes für den Bunten Nachmittag einfallen. Ob Theatersketch oder Tanzvorführung – die Frauen sorgen stets für eine tolle Stimmung. Foto: Iris Bergmann

„We make Appelhülsen great again!“ Und das war kein falsches Versprechen, das da am Samstagnachmittag auf der Bühne des Frenkings Hofes in Appelhülsen abgegeben wurde. Was die aktiven Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft ( kfd ) Appelhülsen ihrem Publikum lieferten, war ganz großes Kino – pardon, Theater.

Die Veranstaltung der Appelhülsener kfd scheint sich von Jahr zu Jahr mehr herumzusprechen, denn es hatten sich viele Frauen aus den umliegenden Gemeinden auf den Weg nach Appelhülsen gemacht – nur die Präsidentengattin aus den USA war nicht gekommen, aber: „Mit Botox im Gesicht kann sie sowieso nicht lachen.“ In der Tat. Angst vor Lachfalten im Gesicht durfte an diesem Nachmittag niemand haben.

Die Namen Doris Falke , Bernadette Frye , Marita Gierse, Gabi Groß, Martina Hindricksen, Gisela Hoveling, Mecki Riegelmeyer, Theresa Reckmann, Gaby Schölling, Birgit Schwering, Mariette Strege und Hedwig Thieme müssen einfach genannt werden, denn sie spielten nicht nur toll Theater, sie konnten auch Tanz. Sei es in glänzendem Outfit und Zylinder zu „New York, New York“ oder in Jeans und mit Cowboyhut. Die Frauen der kfd-Theatergruppe begeisterten.

Toller „Bunter Nachmittag“ im Appelhülsener Bürgerzentrum

1/24
  • Die Frauen der kfd-Theatergruppe sorgen für ein tolles Programm.

    Foto: Iris Bergmann
  • Alle Tische waren hübsch dekoriert.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Frauen der kfd-Theatergruppe sorgen für ein tolles Programm.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Frauen der kfd-Theatergruppe sorgen für ein tolles Programm.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Frauen der kfd-Theatergruppe sorgen für ein tolles Programm.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Frauen der kfd-Theatergruppe sorgen für ein tolles Programm.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Gäste des „Bunten nachmittags“ waren begeistert.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Frauen der kfd-Theatergruppe sorgen für ein tolles Programm.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Frauen der kfd-Theatergruppe sorgen für ein tolles Programm.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Frauen der kfd-Theatergruppe sorgen für ein tolles Programm.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Frauen der kfd-Theatergruppe sorgen für ein tolles Programm.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Frauen der kfd-Theatergruppe sorgen für ein tolles Programm.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Frauen der kfd-Theatergruppe sorgen für ein tolles Programm.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Frauen der kfd-Theatergruppe sorgen für ein tolles Programm.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Frauen der kfd-Theatergruppe sorgen für ein tolles Programm.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Frauen der kfd-Theatergruppe sorgen für ein tolles Programm.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Jugendtheatergruppe sorgte unter anderem für Discofieber.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Jugendtheatergruppe sorgte unter anderem für Discofieber.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Jugendtheatergruppe sorgte unter anderem für Discofieber.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Jugendtheatergruppe sorgte unter anderem für Discofieber.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Jugendtheatergruppe sorgte unter anderem für Discofieber.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Jugendtheatergruppe sorgte unter anderem für Discofieber.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Jugendtheatergruppe sorgte unter anderem für Discofieber.

    Foto: Iris Bergmann
  • Die Jugendtheatergruppe sorgte unter anderem für Discofieber.

    Foto: Iris Bergmann

Die Lachanfälle im Publikum nahmen im Laufe des Nachmittags beinahe bedrohliche Ausmaße an, die Sketche forderten ihren humorvollen Tribut.

In „Der Barbesuch“ rief ein Mann immer wieder an der Hotelrezeption an, wann denn die Bar endlich geöffnet werde. Atemlos verfolgten die Theatergäste die Unterhaltung. „Vor 16 Uhr lasse ich sie nicht hinein“, so die Dame an der Rezeption ungeduldig. Was der sturzbetrunkene Herr so gar nicht verstehen konnte, denn er wollte ja nicht rein, sondern raus.

Egal, ob es beim „Klassentreffen“ um den ehemals dicken Tobi ging, in „Sextoys“ eine Ehe auf den Prüfstand geriet oder sich die „besten Freundinnen“ über ihre Söhne unterhielten, die Pointen saßen. Im „Sketch ohne Worte“ schaffte es Mecki Riegelmeyer allein mit ihrer Mimik, dass so manches Lachtränchen im Publikum kullerte.

Damit nicht genug, brach schließlich auch noch das „Discofieber“ aus. Die Jugend-Theatergruppe unter der Leitung von Annegret Waltering und Bernhard Eßmann machte Stimmung. In perfektem Plattdeutsch, als würden sie nie anders reden, spielten Gesa Breuckmann, Andrea Böhnke, Charlotte Schürmann, Catharina Schürmann, Ole Gellenbeck und Simon Kunstlewe selbstbewusst ihre Figuren, egal ob als Oma, Vadder oder Teenietochter, und hatten sichtlich selbst großen Spaß dabei. Mit Hits zum Mitsingen verabschiedeten sie sich und stimmten damit die Gäste auf die anschließende Frauen-Party ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7249767?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker