Rupert-Neudeck-Gymnasium
Schüler bereit für Aufgaben

Nottuln -

Das Programm „Rent an Abiturient“ hat am Rupert-Neudeck-Gymnasium schon Tradition. Ab sofort stehen die Schüler der Qualifikationsphase 1 (Jahrgangsstufe 11) für unterschiedlichste Aufgaben zur Verfügung.

Mittwoch, 12.02.2020, 17:47 Uhr aktualisiert: 12.02.2020, 18:56 Uhr
Die Rent-an-Abiturient-Mannschaft des Rupert-Neudeck-Gymnasiums freut sich auf viele Aufgaben.
Die Rent-an-Abiturient-Mannschaft des Rupert-Neudeck-Gymnasiums freut sich auf viele Aufgaben. Foto: Rupert-Neudeck-Gymnasium

Die angehenden Abiturienten der Qualifikationsphase 1 (Jahrgangsstufe 11) des Rupert-Neudeck-Gymnasiums bieten wieder ihre Arbeitskraft und Unterstützung an. Damit führen sie die langjährige Tradition der Schule mit dem Programm „Rent an Abiturient“ fort. Ab sofort stehen die Schülerinnen und Schüler für Bürger in Nottuln und Umgebung bei unterschiedlichsten Aufgaben zur Verfügung.

Die gesamte Stufe bietet Unterstützung bei Tätigkeiten wie Garten- und Haushaltshilfe, Umzugsarbeiten, Einkaufen mit den Großeltern und vielem mehr. Auch bei Events können die Schüler beim Auf- und Abbau oder beim Thekendienst mithelfen.

„Egal, welche Arbeit anfällt, die Jahrgangsstufe hilft gerne und freut sich im Gegenzug über eine vom Auftraggeber für angemessen gehaltene Entlohnung, die sich am Mindestlohn orientieren kann“, teilen die Schüler mit. Mit dieser Aktion werden die Abiturfeierlichkeiten finanziert.

Bürger, die einen möglichen Auftrag haben, können dem Jahrgang eine E-Mail an info@rent-an-abiturient.de schicken. Telefonisch sind die Schüler unter  0 25 02/4 47 98 50 zu erreichen oder per Kontaktformular auf www.rent-an-abiturient.de .

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7256385?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker