Platanen
CDU und FDP stellen Fragen

Nottuln -

Jetzt geht es ans Eingemachte: CDU und FDP haben der Verwaltung einen umfangreichen Fragenkatalog zu den Platanen in der Stiftsstraße zukommen lassen.

Freitag, 14.02.2020, 21:00 Uhr
Das Schicksal der Platanen in der Stiftsstraße bewegt die Bürger.
Das Schicksal der Platanen in der Stiftsstraße bewegt die Bürger. Foto: Ludger Warnke

Die Kommunalpolitik greift das Thema „Platanen in der Stiftstraße“ noch einmal grundsätzlich auf. In einem gemeinsamen Antrag haben CDU und FDP der Gemeindeverwaltung einen umfangreichen Fragenkatalog zukommen lassen und bitten um Beantwortung in der nächsten Ratssitzung (Dienstag, 19 Uhr, Forum), in der über die Platanen und den barrierefreien Umbau der Stiftsstraße beraten und entschieden werden soll.

„Das Stimmungsbild in der Bevölkerung Nottulns und die Aktivitäten einiger Gruppen gegen die Fällung der Platanen geben Anlass dazu, die Problematik nochmals zu erörtern“, schreiben CDU-Fraktionsvorsitzender Hartmut Rulle und FDP-Fraktionsvorsitzender Helmut Walter. So wollen die beiden Fraktionen von der Verwaltung wissen, ob mit den Anliegern über die Fällung der Platanen gesprochen wurde. Zugleich wünschen CDU und FDP Auskunft beispielsweise über die Förderbedingungen, über mögliche KAG-Beiträge der Anlieger, über alternative Planungen, über die Möglichkeit, den Bauabschnitt zu teilen. Auch wünschen CDU und FDP Informationen über die geplanten ökologischen Ausgleichsmaßnahmen, über die Kosten für das Baumgutachten und die Kosten für das Einkürzen der Kronen.

Weiter sind beide Fraktionen interessiert, ob der ökologische Wert der Platanen bilanziert wurde. Andere Fragen zielen darauf ab, warum das Baumgutachten erst jetzt der Politik zur Verfügung gestellt wurde und warum ohne Einbindung der Politik Gitterbleche an den Höhlungen der Platanen montiert wurden.

Hartmut Rulle und Helmut Walter im Schreiben an die Gemeindeverwaltung: „Leider gibt die bisher vorliegende Sachverhaltsdarstellung keine ausreichenden Antworten auf die oben genannten und voraussichtlich auch noch von Bürgern vorgebrachten Anregungen. Wir bitten daher bis zur Ratssitzung am 18. Februar um eine klarstellende und erschöpfende Stellungnahme.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7260882?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Krisenstab stimmt sich Montag ab
Coronavirus: Krisenstab stimmt sich Montag ab
Nachrichten-Ticker