Schule der Zukunft
„Gesund und fit – wir machen weiter“

Appelhülsen/Darup/Nottuln -

Wenn es um das Thema Nachhaltigkeit geht, ist das Engagement an den Schulen und Kitas in der Gemeinde groß. Gleich vier Einrichtungen wurden jetzt ausgezeichnet.

Dienstag, 18.02.2020, 19:00 Uhr
Schöner Erfolg für die St. Marienschule Appelhülsen: Zum zweiten Mal erhält die Schule die Auszeichnung „Schule der Zukunft“. „Gesund und fit - wir machen weiter!“ heißt das Motto der Schüler.
Schöner Erfolg für die St. Marienschule Appelhülsen: Zum zweiten Mal erhält die Schule die Auszeichnung „Schule der Zukunft“. „Gesund und fit - wir machen weiter!“ heißt das Motto der Schüler. Foto: Marienschule

Keine Frage: Auch diese Urkunde bekommt einen besonderen Platz. In der Appelhülsener Mariengrundschule ist die Freude groß. Zum zweiten Mal ist die Grundschule als „Schule der Zukunft“ ausgezeichnet worden. Die Auszeichnungsfeier am Pius-Gymnasium in Coesfeld (wir berichteten) war für die teilnehmenden Kinder und Lehrerinnen ein großartiges Erlebnis. Besonders gefreut haben sich alle Beteiligten, dass sich Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr beim „Markt der Möglichkeiten“ genau über das Projekt der Appelhülsener Schüler informiert hat und ihnen ein großes Lob für das Engagement ausgesprochen hat.

Auch der Kindergarten St. Marien Darup gehört zu den ausgezeichneten Kitas des Projektes "Schule der Zukunft".

Auch der Kindergarten St. Marien Darup gehört zu den ausgezeichneten Kitas des Projektes "Schule der Zukunft". Foto: Marienschule Appelhülsen

Freude herrschte aber nicht nur bei den Vertretern der Marienschule. Denn ausgezeichnet bei dieser Feierstunde wurden auch die Sebastianschule Darup, der Marien-Kindergarten Darup und die Steverschule Nottuln (Förderschule des Kreises Coesfeld). Sie alle bekamen eine Urkunde, ein Hausschild und eine Fahne über die erreichte Auszeichnungsstufe.

Die Sebastian-Schule Darup darf sich über die Auszeichnung "Schule der Zukunft" freuen.

Die Sebastian-Schule Darup darf sich über die Auszeichnung "Schule der Zukunft" freuen. Foto: Marienschule Appelhülsen

Von den insgesamt 22 ausgezeichneten Einrichtungen aus den Kreisen Borken und Coesfeld kamen allein vier aus der Gemeinde Nottuln. Ein starkes Signal, das auch die Vertreter der Gemeinde Nottuln mit Bürgermeisterin Manuela Mahnke und Fachbereichsleiter Benedikt Gellenbeck sichtlich freute.

"Gesund und fit - wir machen weiter!", heißt das Motto der Schüler der Marienschule Appelhülsen. Sie setzen sich mit gesunder Ernährung, Bewegung, Umwelt und Gemeinschaft auseinander. Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr probierte am Stand der Appelhülsener Schule ein gesundes Müsli.

"Gesund und fit - wir machen weiter!", heißt das Motto der Schüler der Marienschule Appelhülsen. Sie setzen sich mit gesunder Ernährung, Bewegung, Umwelt und Gemeinschaft auseinander. Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr probierte am Stand der Appelhülsener Schule ein gesundes Müsli. Foto: Marienschule Appelhülsen

Die Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ ist eine landesweite Aktion, die mit Unterstützung des nordrhein-westfälischen Umwelt- und Schulministeriums von der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA NRW) koordiniert wird. Ziel ist es, Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Alltag von Schulen, Kindertagesstätten und ihren außerschulischen Partnern zu tragen und dort zu verankern, berichtet die Akademie. Diese Ziele spiegeln sich auch in den Projekten der ausgezeichneten Schulen und des Kindergartens aus der Gemeinde Nottuln wider.

Im Überblick:

  • Sebastianschule Darup: Die Schüler setzen sich mit den Schwerpunktthemen Wald als Lebens- und Ökosystem sowie dem Umgang mit den Ressourcen der Natur (Apfelprojekt) auseinander.
  • Kita St. Marien Darup: Hier wird das Bewusstsein geweckt zum Thema „Stopp Plastik“ als Wertschätzung der Natur, Schutz der Umwelt, erkennen, reflektieren und verändern des eigenen Verhaltens.
Bei einem "Markt der Möglichkeiten" konnten die beteiligten Kitas und Schulen ihre Projekte den Besuchern vorstellen.

Bei einem "Markt der Möglichkeiten" konnten die beteiligten Kitas und Schulen ihre Projekte den Besuchern vorstellen. Foto: Marienschule Appelhülsen

  • St. Mariengrundschule Appelhülsen: „Gesund und fit – wir machen weiter!“ heißt das Motto der Schüler. Sie setzen sich mit gesunder Ernährung, Bewegung, Umwelt und Gemeinschaft auseinander.
  • Steverschule Nottuln: Der 7. Jahrgang beschäftigt sich mit den Themen Insektensterben und Schutz und Erhalt der Artenvielfalt, der 6. Jahrgang mit dem Thema „Plastik, nein danke!“. Es werden eigene Ideen gesammelt, wie man Plastikmüll im häuslichen und schulischen Umfeld vermeiden kann.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7271509?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker