Medienprojekt „Klasse!“ an der St.-Martinus-Schule
Pro und contra beim Thema Hausaufgaben

Nottuln -

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b der St.-Martinus-Grundschule wissen Bescheid: Beim Besuch von Lokalredakteur Ludger Warnke sprachen sie sogar über Pressefreiheit mit ihm.

Dienstag, 03.03.2020, 18:00 Uhr
Die 24 Kinder der Klasse 4b von Lehrerin Britta Lintel und Sonderpädagogin Rena Brummerloh haben schon eigene Berichte und Kommentare geschrieben und darüber gesprochen.
Die 24 Kinder der Klasse 4b von Lehrerin Britta Lintel und Sonderpädagogin Rena Brummerloh haben schon eigene Berichte und Kommentare geschrieben und darüber gesprochen. Foto: Ludger Warnke

Hausaufgaben gehören zur Schule dazu und sind wichtig! Oder sind sie doch eher überflüssig? Im Rahmen des WN-Medienprojektes „Klasse!“ haben sich an der St.-Martinus-Grundschule die 24 Jungen und Mädchen der Klasse 4b von Britta Lintel und Rena Brummerloh mit einem Yango-Zeitungsartikel über Hausaufgaben beschäftigt und dazu eigene Kommentare pro und contra geschrieben. Zwei Kommentare präsentierten sie am Dienstag ihrem Gast, Lokalredakteur Ludger Warnke , der in den Unterricht gekommen war und den Schülern Rede und Antwort zu seiner Arbeit stand. Für ihre klar und gut begründete Meinung zum Thema Hausaufgaben sprach er den Kindern ein großes Lob aus.

Das Lob galt letztlich allen Kindern der Klasse sowie auch den 25 Schülerinnen und Schülern der Klasse 4a von Lehrerin Susanne Dewert, die sich ebenfalls seit nunmehr drei Wochen mit dem Medienprojekt beschäftigen. Und das mit großer Begeisterung, wie die Lehrerinnen erfreut festgestellt haben.

Beim Medienprojekt „Klasse!“ erhält jeder teilnehmende Viertklässler sein ganz persönliches Zeitungsexemplar in die Schule. Das Projekt fördert bei den Kindern das Interesse am Lesen, das Textverständnis und weckt die Neugier, sich mit vielen unterschiedlichen Themen kritisch auseinanderzusetzen.

Die 25 Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a von Lehrerin Susanne Dewert haben aus Zeitungen Schutzhüllen für ihre Projektmappe gebastelt.

Die 25 Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a von Lehrerin Susanne Dewert haben aus Zeitungen Schutzhüllen für ihre Projektmappe gebastelt. Foto: Ludger Warnke

Beide Klassen löcherten ihren Gast mit zahlreichen Fragen. Da ging es beispielsweise um Arbeitszeiten, um die Themenauswahl, aber auch um Pressefreiheit, die leider nicht in allen Staaten der Erde garantiert sei.

An der St.-Martinus-Schule haben die Kinder für sich ein Projektheft angelegt, in dem sie Zeitungsfotos und -artikel, aber auch eigene Texte sammeln. Für ihre Hefte haben die Kinder aus Zeitungspapier tolle Schutzhüllen gebastelt. Auch dafür gab es ganz viel Lob.

Mit Unterstützung von LBS und Sparkasse Westmünsterland.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7309094?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker