Blutspendetermin des DRK
139 Nottulner nahmen teil

Nottuln -

Die Hygienemaßnahmen waren streng, dennoch war der Andrang groß. Viele Bürger haben sich am Blutspendetermin des DRK beteiligt und dafür auch Wartezeiten in Kauf genommen.

Donnerstag, 26.03.2020, 16:26 Uhr aktualisiert: 26.03.2020, 19:32 Uhr
Abstand halten! Eine lange Warteschlange bildete sich am Mittwochabend beim Blutspendetermin des DRK in Nottuln. Die Blutspender nahmen es mit Gelassenheit hin.
Abstand halten! Eine lange Warteschlange bildete sich am Mittwochabend beim Blutspendetermin des DRK in Nottuln. Die Blutspender nahmen es mit Gelassenheit hin. Foto: Ludger Warnke

Geduld und Disziplin haben am Mittwoch die Männer und Frauen bewiesen, die zum Blutspendetermin des DRK in das Rupert-Neudeck-Gymnasium kamen. Vor dem Eingang zur Mensa warteten die Blutspender in einer langen, teilweise um das ganze Forum reichende Schlange mit genügend Abstand untereinander.

Wegen der Corona-Situation hatte das DRK den Ablauf des Blutspendetermin entsprechend angepasst. Die Hygienemaßnahmen wurden deutlich verschärft. Bereits am Eingang zur Mensa, vor der eigentlichen Anmeldung, wurde bei den Blutspendern die Temperatur gemessen und wurden sie zur persönlichen Gesundheitssituation befragt. In der Mensa und weiter im Forum waren die Tische für die Anmeldung, die Wartebereiche und letztlich auch die Blutentnahmeplätze so weiträumig verteilt, dass die Abstandsregeln eingehalten wurden.

Und der ganze Aufwand hat sich gelohnt. Wie Rotkeuzleiterin Agnes Schürkötter vom DRK Nottuln mitteilte, kamen insgesamt 139 Blutspender zu diesem Termin. Darunter waren erfreulich viele Erstspender, insgesamt 24 an der Zahl.

Das DRK hoff, dass dieses Ergebnis auch nächste Woche am 2. April (Donnerstag) erricht wird, wenn der Blutspendetermin für Darup durchgeführt wird. Dieser Termin ist allerdings nicht wie gewohnt im Daruper Pfarrheim, da dort der Platz wegen der größeren Abstände nicht ausreicht, erläuterte Schürkötter im WN-Gespräch. Der Blutspendetermin findet daher noch einmal im Forum des Rupert-Neudeck-Gymnasiums statt, wieder von 16.30 bis 20.30 Uhr.

Nicht nur die Daruper, alle Bürger aus der Gemeinde sind dazu willkommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7345122?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker