Kultur und Wirtschaft haben eigene Facebook-Seite
„Nottuln erlebenswert“

Nottuln -

Die Gemeinde Nottuln hat die Facebook-Seite „Nottuln erlebenswert“ ins Leben gerufen. „Nottuln hat viel zu bieten – sowohl in kultureller Hinsicht als auch in Anbetracht der unternehmerischen Vielfalt“, betont Wirtschaftsförderer Christian Driever.

Donnerstag, 09.04.2020, 18:59 Uhr aktualisiert: 09.04.2020, 20:04 Uhr
Kultur und Wirtschaft in Nottuln haben eine eigene Facebook-Seite bekommen: "Nottuln erlebenswert"
Kultur und Wirtschaft in Nottuln haben eine eigene Facebook-Seite bekommen: "Nottuln erlebenswert" Foto: Gemeinde Nottuln

Um der lokalen Kultur und Wirtschaft eine Plattform zu bieten, haben der Fachbereich für Wirtschaftsförderung und die Stabsstelle für Marketing und Touristik der Gemeinde Nottuln die Facebook-Seite „Nottuln erlebenswert“ ins Leben gerufen. Nottulner Bürgerinnen und Bürger finden dort künftig zahlreiche Informationen rund um wirtschaftliche und kulturelle Themen, darunter Veranstaltungshinweise, Möglichkeiten zur Kulturförderung und mehr sowie Neuigkeiten aus Betrieben und Vereinen, informiert die Gemeinde Nottuln in einer Pressemitteilung.

„Nottuln hat viel zu bieten – sowohl in kultureller Hinsicht als auch in Anbetracht der unternehmerischen Vielfalt. Das macht Nottuln einfach erlebenswert“, freut sich Wirtschaftsförderer Christian Driever . „Dieses Angebot wollen wir einer breiten Zielgruppe auch über die Gemeindegrenzen hinaus sichtbar machen.“

Während der Corona-Krise dient die Seite auch dazu, um auf aktuell für Kultur und Wirtschaft wertvolle Hilfen und Alternativen zum herkömmlichen Einkauf oder Museumsbesuch hinzuweisen. „Vieles ist trotz der Einschränkungen möglich, aber in einer anderen Form“, betont Lea Jockisch, die neue Kulturkoordinatorin der Gemeinde.

In diesem Zuge erarbeitet die Gemeinde derzeit gemeinsam mit dem „Kunst im Rathaus“-Organisator Ulli Messing einen virtuellen Rundgang im Rahmen dieser Ausstellungsreihe, der bald auch einen Ausstellungsbesuch von zu Hause aus möglich macht.

„Wir wollen damit deutlich machen, dass Kultur und Wirtschaft in Nottuln auch weiterhin möglich sind“, sagt Bürgermeisterin Manuela Mahnke und weist darauf hin, dass die Idee, der lokalen Wirtschaft ein Verzeichnis auf der Gemeinde-Homepage einzurichten, auf der Unternehmen und Betriebe ihre Abhol- und Lieferservices vorstellen können, bereits gut angenommen wird.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7364997?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker