Freiwillige Konsolidierungsvereinbarung
Hälfte der Vorschläge angenommen

Nottuln -

Der Haupt- und Finanzausschuss hat über eine Freiwillige Konsolidierungsvereinbarung zum Haushalt 2020 abgestimmt. Vieles wird verschoben, doch vieles kann auch umgesetzt werden. Von Frank Vogel
Donnerstag, 14.05.2020, 22:32 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 14.05.2020, 22:32 Uhr
GW Nottuln II zu Gast bei Borussia Darup. Diese Duelle sollen in Zukunft nicht mehr auf Asche, sondern auf Kunstrasen oder einem Winterrasenplatz ausgetragen werden. Der Haupt- und Finanzausschuss empfiehlt, dass das Geld dafür in diesem Jahr bereitstehen bleibt.
GW Nottuln II zu Gast bei Borussia Darup. Diese Duelle sollen in Zukunft nicht mehr auf Asche, sondern auf Kunstrasen oder einem Winterrasenplatz ausgetragen werden. Der Haupt- und Finanzausschuss empfiehlt, dass das Geld dafür in diesem Jahr bereitstehen bleibt. Foto: Johannes Oetz
In einem wahren Abstimmungsmarathon hat der Haupt- und Finanzausschuss am Mittwochabend im Bürgerzentrum Schulze Frenking in Appelhülsen die Freiwillige Konsolidierungsvereinbarung zum Haushalt 2020 ins Ziel gebracht. Über 80 Vorschläge hatte die Verwaltung notiert, Posten, die ins nächste Jahr geschoben oder ganz gestrichen werden könnten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7409905?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker