Bürgerstiftung Nottuln
Skulpturenankauf nun perfekt

Nottuln -

Die Bürgerstiftung Nottuln bekommt Fördermittel auf dem LEADER-Programm. Dadurch und durch Eigenmittel ist der Ankauf von zwei weiteren Großskulpturen für den Rhodepark gesichert.

Sonntag, 07.06.2020, 20:34 Uhr aktualisiert: 07.06.2020, 21:00 Uhr
Die Skulptur „Large Cube“ wird durch die Bürgerstiftung angekauft. Wie die anderen beiden Skulpturen geht sie danach in den Besitz der Gemeinde Nottuln über.
Die Skulptur „Large Cube“ wird durch die Bürgerstiftung angekauft. Wie die anderen beiden Skulpturen geht sie danach in den Besitz der Gemeinde Nottuln über. Foto: Johannes Oetz

„Wir hatten es natürlich gehofft, aber damit gerechnet haben wird nicht.“ Riesengroße Freude bei der Bürgerstiftung Nottuln. Nachdem die im Teich stehende Skulptur mit dem Titel „Large Column“ des Havixbecker Künstlers Ludwig Maria Vongries bereits früh angekauft werden konnte, ist jetzt auch das Geld für die zwei weiteren Skulpturen im Rhodepark zusammengekommen. Die Bürgerstiftung hatte über das Regionalmanagement der LEADER-Region Baumberge einen Antrag zur Förderung aus dem Förderprogramm für Kleinprojekte gestellt. Und hat jetzt tatsächlich 16 000 Euro bewilligt bekommen.

Voraussetzung für die Beantragung des Zuschusses war, dass die restlichen 4000 Euro des Skulpturen-Projektes aus Eigenmitteln zur Verfügung standen – das konnte die Bürgerstiftung leisten. Und hat damit die 20 000 Euro, die sie für die beiden weiteren Skulpturen „Large Cube“ und „Large Space“ aufbringen musste, zusammen.

Die Skulptur „Large Column“, die im Teich des Rhodeparks steht, konnte bereits angekauft werden.

Die Skulptur „Large Column“, die im Teich des Rhodeparks steht, konnte bereits angekauft werden. Foto: Johannes Oetz

„Mit diesem Geld, das der Bund und das Land NRW im Rahmen der ‚Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes‘ mitfinanziert haben, können wir dieses Teilprojekt unseres Vorhabens, den Rhodepark wiederzubeleben, abschließen“, erklärt Manuela Ridder , Schatzmeisterin der Bürgerstiftung. „Jetzt werden wir die vielen anderen Vorhaben, die in den Workshops erarbeitet worden sind, in den Blick nehmen.“

Auch die Skulputur „Large Space“ kann dank der LEADER-Fördermittel angekauft werden.

Auch die Skulputur „Large Space“ kann dank der LEADER-Fördermittel angekauft werden. Foto: Johannes Oetz

Dafür könnte die Bürgerstiftung die mittlerweile 2050 Euro einsetzen, die im Rahmen des Spenden-Marathons für den Ankauf der Skulpturen zusammengekommen sind (wir berichteten). Allerdings, so Manuela Ridder weiter, seien diese Spenden zweckgebunden. Sie werde jetzt mit den Spenderinnen und Spendern Kontakt aufnehmen, um zu sehen, ob diese ihre Einwilligung geben, das Geld auch für die anderen im Einzelnen noch zu benennenden Teilprojekte für die Wiederbelebung des Rhodeparks zur Verfügung zu stellen. „Wir werden auf jeden Fall am Ball bleiben, Ideen genug gibt es ja.“

Wer die Arbeit der Bürgerstiftung für den Rhodepark unterstützen möchte, hat die Möglichkeit, seine Spende mit dem Kennwort „Rhodepark“ auf eines der beiden Konten der Stiftung zu überweisen (Spendenquittungen sind möglich): Volksbank Nottuln, IBAN: DE60 4016 4352 0024 0004 00, und Sparkasse Westmünsterland, IBAN: DE85 4015 4530 0036 2633 33.

Weitere Informationen gibt es telefonisch unter der Rufnummer 0 25 02/ 72 83 oder per Mail an arbeitsgruppe@buergerstiftung-nottuln.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7440311?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker