Maskengeschenk mit Logo der Partnerschaft
Zusammenstehen in schwierigen Zeiten

Nottuln -

Ein großer Dank aus der Partnerstadt Saint-Amand-Montrond erreichte jetzt das Partnerschaftskomitee in Nottuln.

Dienstag, 30.06.2020, 06:25 Uhr aktualisiert: 06.07.2020, 18:10 Uhr
Der Mund- und Nasenschutz aus Nottuln ist in Saint-Amand-Montrond gut angekommen.
Der Mund- und Nasenschutz aus Nottuln ist in Saint-Amand-Montrond gut angekommen. Foto: Denis Rasle

Bereits vor einigen Wochen hatte das hiesige Partnerschaftskomitee, Fachbereich Saint-Amand-Montrond, ein Päckchen mit Masken zur Mund- und Nasenabdeckung versehen mit dem Logo der Partnerschaft an ihre Freunde in Frankreich geschickt. Durch die harten Einschränkungen bedingt konnten diese erst jetzt verteilt werden.

Am Lac Virlay vor dem vor einigen Jahren gemeinsam gepflanzten Partnerschaftsbaum, traf sich das französische Komitee zu einem Picknick. „Wir haben uns riesig über die Masken mit unserem Logo gefreut. Auch ohne den persönlichen Kontakt zeigt die Aktion, wie eng wir auch in schwierigen Zeiten zusammenstehen“, bedankte sich Laurette Denquin, Vorsitzende in Saint-Amand-Montrond, bei ihrem Nottulner Kollegen Günter Dieker .

Aus dem Rathaus der Partnerstadt bedauerte der neue Bürgermeister Emmanuel Riotte, die Feiern zum 14. Juli, dem Nationalfeiertag in Frankreich, wegen der Pandemie absagen zu müssen. Es wurde aber fest vereinbart, dass Delegationen aus beiden Städten so bald als möglich zu einem Treffen zusammenkommen, um Themen im Bereich von Wirtschaft, Bildung und Sport zu besprechen.

„Unsere seit vielen Jahren gefestigte Partnerschaft wird auch zukünftig das Fundament des Austauschs sein. Wir freuen uns auf die Zeit, in der wir diese Freundschaft auch wieder im persönlichen Beieinander leben dürfen“, erklärte Günter Dieker abschließend in der Presseerklärung des Komitees.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7473522?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker