Gemeinde ruft zur Mitarbeit auf
Mitglieder für Kulturbeirat gesucht

Nottuln -

Das Kulturangebot in der Gemeinde lebt vom Ehrenamt. Auch bei der Förderung von Kulturprojekten durch die Gemeinde spielt das Ehrenamt eine große Rolle: im Kulturbeirat. Für dieses Gremium sucht die Gemeinde weitere Mitglieder.

Montag, 06.07.2020, 17:24 Uhr aktualisiert: 07.07.2020, 11:40 Uhr
Ob Open-Air-Kino, Konzert, Theaterstück, Lesung oder Jugendkulturprojekt – der Kulturbeirat der Gemeinde beschäftigt sich mit vielen Aspekten der Kultur in der Gemeinde.
Ob Open-Air-Kino, Konzert, Theaterstück, Lesung oder Jugendkulturprojekt – der Kulturbeirat der Gemeinde beschäftigt sich mit vielen Aspekten der Kultur in der Gemeinde. Foto: Iris Bergmann

Das kulturelle Angebot in Nottuln ist vielfältig, qualitativ – und es ist vor allem ein Ergebnis des Einsatzes ehrenamtlicher Arbeit. Um die Kulturarbeit in Nottuln zu fördern und breiter aufzustellen, wurde seit 2017 der Fokus auf kulturelle Belange verstärkt und die Mittel für Kulturarbeit personell und finanziell aufgestockt. Neben der Einrichtung einer Stelle für Kulturkoordination, die seit dem 1. Februar dieses Jahres durch Lea Jockisch besetzt ist, stehen Kulturschaffenden Fördermittel zur Verfügung. Sie können zweimal jährlich von Vereinen oder Initiativen nach den Förderkriterien der Gemeinde Nottuln beantragt werden, um Veranstaltungen, Workshops oder andere kulturbasierte Konzepte umzusetzen.

Mehr als 40 Anträge konnten seitdem bewilligt werden, darunter Kinoveranstaltungen, Konzerte, Kinder- und Jugendprojekte oder Lesungen. Empfehlungen zur Projektförderung spricht dabei der Kulturbeirat aus, der sich nun – zu seiner zweiten Amtszeit nach den Kommunalwahlen am 13. September – neu zusammensetzen wird.

Nottulnerinnen und Nottulner, denen Kunst und Kultur am Herzen liegen und die die kulturelle Vielfalt in der Gemeinde aktiv mitgestalten wollen, sind eingeladen, den Kulturbeirat zu verstärken.

Aufgabe des Kulturbeirates ist dabei nicht nur, über Förderanträge zu entscheiden, sondern vor allem auch kulturpolitische Impulse zu setzen und das Potenzial kultureller Arbeit optimal auszuschöpfen.

Der Kulturbeirat soll sich künftig aus bis zu fünf Personen zusammensetzen, die in Nottuln leben oder arbeiten und sich mit dem kulturellen Leben in der Gemeinde verbunden fühlen. Vorschläge können per Mail an info@nottuln.de an die Beigeordnete der Gemeinde Nottuln, Doris Block, gerichtet werden. Über die Besetzung des neuen Kulturbeirates entscheidet der Ausschuss für Familie, Soziales, Bildung und Freizeit in seiner Sitzung Mitte November.

Weitere Informationen über die Kulturförderung in Nottuln erhalten Interessenten unter: http://www.nottuln.de/kultur-freizeit/kulturfoerderung.html.

Fragen beantwortet die Kulturkoordinatorin der Gemeinde, Lea Jockisch, unter   0 25 02/9 42-2 46 oder jockisch@nottuln.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7483292?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker