Treffpunkt Jugendarbeit Nottuln
Alle Aktionen waren ausgebucht

Nottuln -

Mit seinem Sommerferienprogramm hat das Treffpunkt-Team in Nottuln wieder den Geschmack der Kinder und Jugendlichen getroffen. Eine erste Zwischenbilanz nach zwei Wochen Ferien fällt ausgesprochen positiv aus.

Dienstag, 14.07.2020, 19:00 Uhr aktualisiert: 15.07.2020, 18:32 Uhr
Die Abenteuer in den Baumbergen begeistern.
Die Abenteuer in den Baumbergen begeistern. Foto: Treffpunkt Jugendarbeit Nottuln

So schnell vergeht die Zeit und schon sind zwei Wochen vom Sommerferienprogramm beim Treffpunkt Nottuln vorbei. „Und sowohl das kalte Wetter und die Arbeit unter Corona-Bedingungen sollen in der Halbzeitbilanz hinten anstehen“, betont der Verein Treffpunkt Jugendarbeit in Nottuln in seiner Bilanz.

Denn das Treffpunkt-Team hatte bekanntlich ja Fernweh und durfte in diesen Zeiten mit allen Teilnehmenden auf eine spannende Reise gehen. Ob beim Sandfärben an der Nordsee oder bei Radtouren und Wanderungen in den Baumbergen, alle Aktionen waren ausgebucht und haben bereits jede Menge Spaß gemacht, berichtet das Treffpunkt-Team.

Kreativangebote werden von den Kindern und Jugendlichen gut angenommen.

Kreativangebote werden von den Kindern und Jugendlichen gut angenommen. Foto: Treffpunkt Jugendarbeit Nottuln

Und es geht weiter auf Reisen, ob beim Lagerfeuer in „Sweet Home Schapdetten“ am Donnerstag (16. Juli) oder zur RushHour in New York bei der Waschstraße am Freitag (17. Juli) – das Team freut sich auf weitere Reiseetappen.

Viel Spaß bereitet das Angebot der „Waschstraße“.

Viel Spaß bereitet das Angebot der „Waschstraße“. Foto: Treffpunkt Jugendarbeit Nottuln

Die Waschstraße wird am Freitag von 11 bis 13 Uhr auf dem Schulhof der Steverschule ihre Tore öffnen. Eingeladen sind alle Kinder, Jugendlichen und Junggebliebenen. Kinder unter sechs Jahren sollten in Begleitung eines Erwachsenen kommen. Die Aktion ist ein offenes Angebot, jeder kann kommen und gehen, wie es ihm gefällt. Das Treffpunkt-Team bittet darum, an Handtuch und Wechselkleidung zu denken. Und natürlich sollte man sein Fahrrad, Kettcar usw. nicht vergessen.

Weitere Infos gibt es auf www.treffpunktjugend.de und auf der Facebook-Fanpage des Vereins.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7493711?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker