Treffpunkt Jugendarbeit
„Eine total erfolgreiche Ferienreise“

Nottuln -

Auch wenn die Rahmenbedingungen wegen der Corona-Schutzmaßnahmen ein wenig ungewöhnlich waren, die Ferienangebote vom Treffpunkt Jugendarbeit in Nottuln stießen auf eine tolle Resonanz.

Sonntag, 26.07.2020, 19:15 Uhr aktualisiert: 28.07.2020, 18:36 Uhr
Das Sommerferienprogramm des Vereins Treffpunkt Jugendarbeit in Nottuln bot wieder viel Spaß und Abwechslung. Trotz der Corona-bedingten Einschränkungen zog das Treffpunkt-Team ein positives Resümee.
Das Sommerferienprogramm des Vereins Treffpunkt Jugendarbeit in Nottuln bot wieder viel Spaß und Abwechslung. Trotz der Corona-bedingten Einschränkungen zog das Treffpunkt-Team ein positives Resümee. Foto: Treffpunkt Nottuln e.V.

„Der Treffpunkt hatte Fernweh und hat seinen Ferienkoffer ordentlich vollgepackt. Und so viel ist sicher, die Reise hat sich gelohnt“, zieht das pädagogische Team vom Verein „Treffpunkt Jugendarbeit in Nottuln“ eine positive Bilanz seines diesjährigen Sommerferienprogramms.

Zwar seien die Reisebedingungen mit Herausforderungen verbunden gewesen, aber mit Mund-Nasen-Bedeckung, Gummihandschuhen und limitierten Passagierkontingenten konnte das Abenteuer starten, berichtet Daniel Bertelsbeck . „Und die Nachfrage war groß, so dass das Treffpunkt-Team flexibel reagierte und mehrere Workshops ein zweites Mal angeboten hat.“

Abseits der gewohnten Ferienwege sei es gelungen, neue Ideen für Angebote umzusetzen, die bei den Teilnehmer gut ankamen. Neben dem Arbeiten unter Corona-Bedingungen haben auch die Temperaturen einigen Angeboten ein Schnippchen geschlagen. Daniel Bertelsbeck: „In den letzten Jahren waren wir häufig in Sorge darum, dass die Kinder keinen Schaden durch die Hitze erlangen, daher haben wir extra viel Abkühlung eingeplant und uns in der Vorbereitung verstärkt um Sonnenschutz bemüht. Aber dieses Mal mussten wir nach Wasseraktionen die Wolldecken aus dem Schrank holen – es war alles anders.“

Treffpunkt-Ferienprogramm bescherte Kindern viel Spaß

1/10
  • Impressionen vom Sommerferienprogramm des Vereins Treffpunkt Jugendarbeit in Nottuln.

    Foto: Treffpunkt Nottuln e.V.
  • Impressionen vom Sommerferienprogramm des Vereins Treffpunkt Jugendarbeit in Nottuln.

    Foto: Treffpunkt Nottuln e.V.
  • Impressionen vom Sommerferienprogramm des Vereins Treffpunkt Jugendarbeit in Nottuln.

    Foto: Treffpunkt Nottuln e.V.
  • Impressionen vom Sommerferienprogramm des Vereins Treffpunkt Jugendarbeit in Nottuln.

    Foto: Treffpunkt Nottuln e.V.
  • Impressionen vom Sommerferienprogramm des Vereins Treffpunkt Jugendarbeit in Nottuln.

    Foto: Treffpunkt Nottuln e.V.
  • Impressionen vom Sommerferienprogramm des Vereins Treffpunkt Jugendarbeit in Nottuln.

    Foto: Treffpunkt Nottuln e.V.
  • Impressionen vom Sommerferienprogramm des Vereins Treffpunkt Jugendarbeit in Nottuln.

    Foto: Treffpunkt Nottuln e.V.
  • Impressionen vom Sommerferienprogramm des Vereins Treffpunkt Jugendarbeit in Nottuln.

    Foto: Treffpunkt Nottuln e.V.
  • Impressionen vom Sommerferienprogramm des Vereins Treffpunkt Jugendarbeit in Nottuln.

    Foto: Treffpunkt Nottuln e.V.
  • Impressionen vom Sommerferienprogramm des Vereins Treffpunkt Jugendarbeit in Nottuln.

    Foto: Treffpunkt Nottuln e.V.

Für viel Wasserspaß hatten die Jugendlichen und das Treffpunkt-Team einen eigenen „Beach“ gebaut und den Garten zu einer Dschungel-Lounge verwandelt. Sehr viel genutzt werden konnte dies bislang noch nicht. Rentiert hat sich die Umwandlung des ehemaligen Fahrradunterstandes in einen regengeschützten Kreativraum, denn dort konnten, gut belüftet, alle Angebote stattfinden. Im „Kreativraum“ wurden Amulette aus Speckstein gefertigt, Sand gefärbt und Gehege für fleischfressende Pflanzen gebaut.

Wie in jedem Jahr standen der Spaß und die Gemeinschaft im Mittelpunkt. So gab es zwei Radtouren und zwei Wanderungen. Besonders die Wanderungen durch die Baumberge haben die Teilnehmer und Mitarbeiter gefordert. Neben diesen Angeboten gab es auch weitere erlebnispädagogische Angebote, zum Beispiel die Kanutour auf der Stever in Lüdinghausen. „Nach anfänglichen Schwierigkeiten sind wir letztlich alle, zwar nicht ganz trocken, aber unversehrt am Ziel angekommen“, berichtet das Treffpunkt-Team. Auch das wöchentliche Lagerfeuer in supergemütlicher Atmosphäre am Jugendkeller in Schapdetten durfte nicht fehlen. So konnten sich die Jugendlichen über Pizza vom Feuerstein oder gegrillten Hamburger freuen. Dabei durften Outdoorgames natürlich nicht fehlen.

„Alles in allem war es eine total erfolgreiche Reise – mit vielen tollen Neuerungen, Erkenntnissen und Spaß ohne Ende“, so das Resümee des Treffpunkt-Teams. Die Mitarbeiter der Jugendtreffs gehen nun in ihren eigenen Urlaub. Der Nottulner Jugendtreff öffnet ab dem 17. August (Montag) wieder seine Türen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7509596?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker