Polizei bittet um Hinweise
Autofahrer fährt Hund tot und haut ab

Nottuln -

In Nottuln ist ein Hund nach einer Kollision mit einem Auto verendet. Der Autofahrer, der sich nach dem Unfall aus dem Staub gemacht hat, wird jetzt von der Polizei gesucht.

Montag, 27.07.2020, 12:14 Uhr aktualisiert: 27.07.2020, 12:49 Uhr
Polizei bittet um Hinweise: Autofahrer fährt Hund tot und haut ab
Symbolbild Foto: dpa

Ein dreijähriger Mops ist nach einem Unfall an den Folgen seiner Verletzungen gestorben. Sein 33-jähriges Herrchen war laut Polizeibericht mit dem Hund am Sonntagmorgen gegen 9.30 Uhr auf der Lindenstraße in Appelhülsen unterwegs. Der Mops riss sich los und rannte in Richtung Ahornweg. Zur selben Zeit war ein unbekannter Autofahrer Richtung Bahnhof unterwegs. Das Fahrzeug erfasste den Hund. Der Unbekannte fuhr weiter und kümmerte sich nicht um seine Anschlusspflichten. Es soll sich um einen schwarzen Van oder Bull mit MS-Kennzeichen handeln, der von der Marke Ford, Mercedes oder Opel stammt. Die Polizei in Dülmen bittet mögliche Zeugen, sich unter 02594-7930 zu melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7510270?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker