Erste Märchenwanderung
Zauberhafte Geschichten begeisterten

Nottuln -

Erstmals bot die Gemeinde Nottuln eine geführte Märchenwanderung durch die Nottulner Natur an. Margarete Rademacher erwies sich als versierte Märchenerzählerin und begeisterte Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

Samstag, 01.08.2020, 08:18 Uhr aktualisiert: 07.08.2020, 17:44 Uhr
Am „Rohrbert“ neben dem Wasserwerk erzählte Margarete Rademacher von der Eule, die in die Welt der Menschen hinausgeflogen sei und alle Märchen gesammelt habe.
Am „Rohrbert“ neben dem Wasserwerk erzählte Margarete Rademacher von der Eule, die in die Welt der Menschen hinausgeflogen sei und alle Märchen gesammelt habe. Foto: Marita Strothe

„Ich bin schon ganz gespannt“, begrüßte Margarete Rademacher am Donnerstagnachmittag am Schlaun-Denkmal gut 20 große und kleine Märchenfreunde, die sich dort mit ihr zur ersten Märchenwanderung der Gemeinde Nottuln getroffen hatten.

Besonders die Kinder, aber auch Eltern und Großeltern waren genauso erwartungsvoll wie die Märchenerzählerin selbst. Diese trug an diesem Nachmittag ein märchenhaftes Kleid. Zusammen mit der Erzählkunst der Nottulnerin war der passende Rahmen gegeben für eine märchenhafte Veranstaltung.

Gemeinsam machten sich alle auf den Weg in die Natur. Den ersten Halt legte die Wandergruppe im Rhodepark ein, wo es sich die Teilnehmer am Teich gemütlich machten. Passend zum Wasser hatte Rademacher den Froschkönig im Gepäck und unterhielt dort ihre Zuhörer mit dem bekannten Märchen der Brüder Grimm.

„Schön erzählt!“, fanden diese und folgten ihr weiter in Richtung Kreithecke ins Naturschutzgebiet Nonnenbachtal Nottulner Berg. „Bis vor zwei Jahren war alles noch voller Wald“, erinnerte die Märchenerzählerin dort beim nächsten Halt unter hohen Bäumen. Vor vielen hundert Jahren hätte man diese aber gar nicht fällen können, erklärte sie, weil die Bäume, die damals noch sprechen konnten, sich beschwert hätten. Mit „Warum die Bäume nicht mehr sprechen können“, einem alten Indianermärchen, fesselte Margarete Rademacher bei diesem Stopp die Wandergruppe.

Sechs, mal mehr, mal weniger bekannte Geschichten bekamen die Zuhörer während der interessanten Tour von Rademacher erzählt. Zu jedem hatte sie passende Accessoires dabei und auch süßer Proviant für die Kinder fand sich in ihrer großen Tasche.

„Am Ende werde ich euch verzaubern“, kündigte sie zwischendurch mit einem Schmunzeln bereits an. „Das nächste mal gehe ich nicht mit! Was, wenn sie uns wirklich verhext?“, machte sich da schon einer der Jüngeren ein wenig Sorgen. Aber seine Bedenken erwiesen sich zum Glück als unbegründet. Mit der Zauberblume, die auch dem Jüngling Joringel zum Erlösen seiner Jorinde verhalf, befreite Margarete Rademacher alle Wanderer von bösen Einflüssen. Das „Vogelmärchen“ Jorinde und Joringel brachte sie am Baum, dessen Stamm Ähnlichkeit mit einem Vogelgesicht hat, zu Gehör. „Wenn ihr Fantasie habt, könnt ihr auch eine Eule oder einen Kobold erkennen“, zeigte Rademacher den Kindern.

Weiter ging es über den kleinen Bach, wo die Erzählerin bereits als Kind kleine Fische gefangen hatte. Leider konnten ihre Mitwanderer es ihr nicht nachtun, weil das Bachbett gerade kein Wasser führte. Trotzdem reizte es die Kinder zum Erkunden. Ebenfalls voller Neugier erklommen sie kurz darauf den Berg, von dem aus man meistens einen Riesen sehen kann. Offensichtlich hatten sie die Märchengestalt aber knapp verpasst und berichteten anschließend den Erwachsenen, dass sie nur ein Feld und einen Mähdrescher gesehen hatten.

Am Wasserwerk neben „Rohrbert“ verriet Margarete Rademacher dann kurz vor Schluss auch, woher sie die ganzen Märchen kannte. Eine alte Eule sei in die Welt der Menschen hinausgeflogen und habe deren Geschichten gesammelt, berichtete sie. Damit diese nicht verloren gingen, habe die Eule alle Märchen in ein Buch geschrieben, das ihr vor die Füße gefallen sei.

„Toll war es“, lobten die großen und kleinen Wanderer die mit Naturerlebnissen verknüpfte Märchenwanderung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7516804?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker