Befragung zur Kommunalwahl
„Politik ist nicht langweilig“

Nottuln -

Gemeinsamkeiten und (feine) Unterschiede konnten die Zuhörerinnen und Zuhörer auf dem Stiftsplatz entdecken, als sich dort die sechs Parteien und Gruppierungen vorstellten, die am 13. September gewählt werden wollen. Von Ludger Warnke, Ludger Warnke
Dienstag, 08.09.2020, 08:51 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 08.09.2020, 08:51 Uhr
Die Klimaliste Nottuln hatte eine öffentliche Befragung der Parteien, Gruppen und Einzelbewerber organisiert, die zur Kommunalwahl am 13. September antreten. Den Fragen von Moderator Peter Amadeus Schneider (l.) stellten sich (v.l.): Jan Van de Vyle (UBG), Volker Ludwig (SPD), Richard Dammann (Grüne), Helmut Walter (FDP), Hartmut Rulle (CDU), Dr. Bernhard Schulze Langenhorst (Einzelbewerber) und Stephan Hofacker (Klimaliste).
Die Klimaliste Nottuln hatte eine öffentliche Befragung der Parteien, Gruppen und Einzelbewerber organisiert, die zur Kommunalwahl am 13. September antreten. Den Fragen von Moderator Peter Amadeus Schneider (l.) stellten sich (v.l.): Jan Van de Vyle (UBG), Volker Ludwig (SPD), Richard Dammann (Grüne), Helmut Walter (FDP), Hartmut Rulle (CDU), Dr. Bernhard Schulze Langenhorst (Einzelbewerber) und Stephan Hofacker (Klimaliste). Foto: Ludger Warnke
Ein besseres Angebot im Bus- und Bahnverkehr, das die Nottulner einfacher und klimafreundlicher zu ihren Zielen bringt, wer will gegen ein solches Vorhaben sprechen? Die Förderung des Fahrrad- und Fußgängerverkehrs als Ziel, klimafreundliche Nahmobilität noch mehr in der Gemeinde zu etablieren, was spricht dagegen?
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7572089?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker