Am Zugangsweg zum Baumberger Ludgerusweg
Wanderliege im Rhodepark

Nottuln -

Die erste Sitzprobe hat das neue Möbelstück bestanden. Im Rhodepark ist nun eine geschwungene Wanderliege aufgestellt worden.

Freitag, 11.09.2020, 17:58 Uhr aktualisiert: 11.09.2020, 19:02 Uhr
Bürgermeisterin Manuela Mahnke probierte die neue Wanderliege mit großem Vergnügen aus.
Bürgermeisterin Manuela Mahnke probierte die neue Wanderliege mit großem Vergnügen aus. Foto: Gemeinde Nottuln

Elegant sieht sie aus, diese geschwungene Wanderliege aus Holz und Stahl. Seit einigen Tagen gehört das Möbel zum festen Inventar des Rhodeparks und bietet genug Platz für zwei Personen. Die können dort ein Päuschen einlegen, die Blicke durch den Park schweifen lassen und wenn sie möchten, ihrem Picknick mit der Liege einen passenden Rahmen geben. Das schreibt die Gemeinde in einer Pressemitteilung.

Bürgermeisterin Manuela Mahnke hat die Ruhebank schon mal ausprobiert und für gut befunden. „Sie sieht wunderbar aus und ist wirklich sehr gemütlich“, lobt sie das gelungene Design dieser Wanderliege, die künftig an vielen Orten entlang der Wanderwege in und um Nottuln zu finden sein wird. Sie stehen immer an besonders schönen Orten, die einen längeren Aufenthalt lohnen.

Dass eine dieser Liegen nun auch im Rhodepark verortet ist, hat seinen Grund. „Das Parkgelände liegt direkt an der Nottulner Zuwegung zum Baumberger Ludgerusweg“, erklärt Manuela Mahnke, „und wir möchten mit diesem Möbel darauf hinweisen, dass der Verbindungsweg zum ersten und einzigen zertifizierten Wanderweg in der Westfälischen Bucht genau hier entlang führt.“

Finanziert werden die bequemen Ruheliegen übrigens mit LEADER-Fördermitteln, die die wirtschaftliche Entwicklung im ländlichen Raum unterstützen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7579049?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker