Dr. Dietmar Thönnes wird neuer Bürgermeister
„Dieses Vertrauen motiviert mich“

Nottuln -

Sensationssieg für den Schapdettener Dr. Dietmar Thönnes: Mit 76,41 Prozent der Stimmen gewinnt er die Bürgermeisterwahl.

Sonntag, 13.09.2020, 21:33 Uhr aktualisiert: 15.09.2020, 15:18 Uhr
Die Ergebnisse der Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Nottuln.
Die Ergebnisse der Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Nottuln. Foto: Jürgen Christ

Selbst die kühnsten Optimisten von CDU , Grünen und FDP haben damit nicht gerechnet: Bürgermeisterkandidat Dr. Dietmar Thönnes hat bei der Kommunalwahl am Sonntag gleich im ersten Anlauf einen Erdrutschsieg eingefahren. 76,41 Prozent der Wählerinnen und Wähler schenkten ihm das Vertrauen und machten damit eine Stichwahl überflüssig. Auf Bürgermeisterin Manuela Mahnke entfielen 17,41 Prozent der Stimmen, auf den Einzelbewerber Hubert Maas 6,17 Prozent.

Auf dem Stiftsplatz verfolgten zahlreiche Menschen den Ausgang der Kommunalwahl. Der Jubel unter den Thönnes-Anhängern war riesig, als das erste Wahlergebnis vorlag: Im Wahlbezirk Nottuln 2 stimmten 73,96 Prozent der Wähler für Thönnes. Und an diesem Trend änderte sich später nichts mehr. In allen 16 Wahlbezirken der Gemeinde wurde der Schapdettener klarer Sieger. In seinem Heimatdorf Schapdetten, wo Thönnes seit 20 Jahren zu Hause ist, erzielte er sogar 84,03 Prozent der Stimmen. Den geringsten Zuspruch bekam er im Wahlbezirk Appelhülsen 1 mit 65,95 Prozent.

Für die amtierende Bürgermeisterin Manuela Mahnke war bei der Kommunalwahl nichts zu holen. Sie blieb klar unter 20 Prozent. Das beste Ergebnis erzielte sie im Wahlbezirk Nottuln 6 mit 25,32 Prozent, das schlechteste im Bezirk Nottuln 8 mit 11,01 Prozent.

Der dritte Kandidat, Hubert Maas, konnte in zwei Appelhülsener Bezirken etwas mehr als 10 Prozent erzielen, blieb aber sonst deutlich darunter.

Sonntagabend auf dem Stiftsplatz in Nottuln. Zahlreiche Bürger verfolgen die Bekanntgabe der Kommunalwahlergebnisse. Unter den Menschen auch Bürgermeisterkandidat Dr. Dietmar Thönnes, der ein sagenhaftes Ergebnis erzielt und neuer Bürgermeister von Nottuln wird.

Sonntagabend auf dem Stiftsplatz in Nottuln. Zahlreiche Bürger verfolgen die Bekanntgabe der Kommunalwahlergebnisse. Unter den Menschen auch Bürgermeisterkandidat Dr. Dietmar Thönnes, der ein sagenhaftes Ergebnis erzielt und neuer Bürgermeister von Nottuln wird. Foto: Ludger Warnke

Auf dem Stiftsplatz war am Abend der Jubel groß, als Kandidat Dr. Dietmar Thönnes dazustieß. Vor allem die CDU feierte lautstark. Wobei CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Dirk Mannwald betonte: „Der Ausgang der Bürgermeisterwahl ist nicht alleiniger Erfolg der CDU, sondern gemeinsamer Erfolg der drei Parteien, die Dietmar Thönnes unterstützt haben.“ Mannwald bescheinigte der Findungskommission aus CDU, Grünen und FDP, einen tollen Job gemacht zu haben.

Dietmar Thönnes selbst war überglücklich. „Ich bin einfach nur geflasht“, meinte der Schapdettener in einer ersten Stellungnahme. Er selbst habe mit so einem klaren Wahlergebnis nicht gerechnet. Thönnes dankte am Sonntagabend allen Bürgerinnen und Bürgern, die ihm ihr Vertrauen geschenkt haben, und dankte auch den vielen Unterstützern im Wahlkampf.

Erschreckt den Schapdettener dieser große Erfolgt? Dietmar Thönnes: „Nein, auf keinen Fall. Dieses große Vertrauen motiviert mich zu zeigen, was ich angekündigt habe.“ Später wurde noch lange in der Ratsschänke Böcker-Menke gefeiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7582001?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker