Stadtradeln 2020
Nottulner radeln 64 795 Kilometer

Nottuln -

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Beim Stadtradeln waren Nottulns Radlerinnen und Radler so fleißig wie nie.

Donnerstag, 08.10.2020, 18:15 Uhr aktualisiert: 09.10.2020, 18:20 Uhr
Während der Zeit des Stadtradelns stellte Nottulns Stadtradelstar Norbert Ploeger in seinem Blog viele stimmungsvolle Bilder wie dieses ein.
Während der Zeit des Stadtradelns stellte Nottulns Stadtradelstar Norbert Ploeger in seinem Blog viele stimmungsvolle Bilder wie dieses ein. Foto: Norbert Ploeger

Bei der Aktion Stadtradeln wurden 64 795 Kilometer gemeinsam von allen Nottulner Teilnehmerinnen und Teilnehmern zurückgelegt. Damit konnte die Zahl der erradelten Kilometer aus den vergangenen Jahren noch einmal gesteigert werden, teilt die Gemeinde Nottuln mit.

„Eine tolle Leistung, die die insgesamt 262 aktiven Radler aus Nottuln, davon acht Mitglieder des Gemeinderates, erbracht haben“, freut sich Nottulns Klimaschutzbeauftragte Petra Bunzel. In 24 Teams wurden die insgesamt 64 795 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt und dabei 10 Tonnen Kohlendioxid vermieden. „Vielen Dank an alle Aktiven.“

Im kreisweiten Ranking belegt Nottuln Platz sechs, ganz knapp hinter der Nachbargemeinde Senden. Alle elf Kommunen des Kreises haben in diesem Jahr am Stadtradeln teilgenommen.

Auch in den vergangenen Jahren waren die Nottulner fleißig. Beim Stadtradeln 2019 standen 49 342 Kilometer von 302 Teilnehmern auf der Liste, 2018 waren es 59 812 Kilometer, die mit 417 Teilnehmern erradelt wurden, und 2017 standen am Ende 18 274 Kilometer mit 59 Radlern zu Buche. „Für 2021 wünschen wir uns, dass die Zahl der aktiven Teilnehmer wieder steigt“, schreibt die Gemeinde.

„Ein großes Dankeschön geht an unseren Stadtradelstar Norbert Ploeger, der uns auch in diesem Jahr mit seinem tollen Blog und den vielen stimmungsvollen Bildern auf der Stadtradelseite begeistert hat“, freut sich Pe­tra Bunzel. Bei einer von Ploeger organisierten Auftakt- und Abschlusstour konnten die Teilnehmer gemeinsam mit dem Radelstar erleben, wieviel Spaß Fahrradfahren macht.

„In der Hoffnung, dass die Corona-Zahlen im Frühjahr wieder rückläufig sind, werden wir gerne einen neuen Versuch einer Dankeschön- Veranstaltung für die Stadtradler 2019 und 2020 starten“, erklärt die Gemeinde abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7623583?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker