Kultur
Dracula in der Tischlerei

Nottuln -

Kunst im handwerklichen Ambiente verspricht die nächste Veranstaltung des Vereins „Kunst & Kultur Nottuln“. Schauspieler Christoph Tiemann kommt mit seinem Theater ex libris für ein Ensemble-Live-Hörspiel nach Nottuln.

Samstag, 24.10.2020, 09:27 Uhr aktualisiert: 28.10.2020, 20:21 Uhr
Christoph Tiemann & das Theater ex libris mit dem Hörspiel „Dracula“ von Bram Stoker (im Bild v.l.): Alexander Rolfes, Alban Renz, Christoph Tiemann und Urs von Wulfen.
Christoph Tiemann & das Theater ex libris mit dem Hörspiel „Dracula“ von Bram Stoker (im Bild v.l.): Alexander Rolfes, Alban Renz, Christoph Tiemann und Urs von Wulfen. Foto: Hanno Endres

Ob es Dracula gelingt, Corona zu vertreiben? „Schön wäre es. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert“, meinen die Verantwortlichen von „Kunst & Kultur Nottuln“. Bereits zum dritten Mal in Folge hat der Verein den münsterschen Schauspieler Christoph Tiemann mit seinem Theater ex libris für ein Ensemble-Live-Hörspiel zu Gast. Tatzeit: 27. November (Freitag), 20 Uhr. Tatort: Tischlerei der Polstermöbelwerkstätten Ahlers an der Appelhülsener Straße. Dann gibt es Gelegenheit, Dracula, den bekanntesten Vampir der Literaturgeschichte, kennenzulernen.

„Wir haben lange hin und her überlegt und abgewägt, ob wir die Veranstaltung unter den gegebenen Bedingungen durchführen sollen oder nicht“, erklärt Vorsitzende Ulla Wolanewitz. In Absprache und mit bester Unterstützung von Marcus und Ute Ahlers ist diese Entscheidung positiv ausgefallen. Vom Ordnungsamt wurde das entsprechende Hygiene- und Infektionsschutzkonzept abgesegnet. Natürlich immer unter Berücksichtigung der aktuellen Lage, was bedeuten kann, dass die Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden muss.

„Es ist uns schon schwergefallen, das Open-Air-Kino im Rhodepark absagen zu müssen. Aber alles zurückfahren möchten wir auf keinen Fall. Andere Kommunen im Umkreis veranstalten auch“, erklärt die Vorsitzende und verweist gerne auf das Zitat des Kabarettisten Tobias Mann: „Wenn Jens Spahn noch einmal von Veranstaltungen als Infektionsrisiko spricht – raste ich aus. Eine illegale Technoparty oder Gerds Fünfzigster im Schützenhaus ist etwas völlig anderes als eine professionell organisierte, ordentlich durchgeführte und vor allem hygienisch einwandfreie Veranstaltung in unseren Theatern.“

Dracula – den Namen kennt jeder. Den Roman hingegen nur wenige. Christoph Tiemann und das Theater ex libris präsentieren das Original. Zum Inhalt: Whitby, Juli 1893. Miss Mina Murray begleitet ihre Freundin Lucy zu einem Urlaub an die Küste von North Yorkshire. Mit einem im Sturm an Land getriebenen führerlosen Schiff beginnt eine Reihe schrecklicher Ereignisse: Lucy wird krank, Tiere in der Umgebung verhalten sich eigenartig und Minas Verlobter scheint auf seiner Reise nach Transsilvanien verschollen. Kann der geheimnisvolle Prof. Van Helsing helfen? Bram Stoker verband zahlreiche slawische Legenden mit der historischen Figur des Vlad Draculea, der im 15. Jahrhundert über die Walachei herrschte. Theater ex libris macht aus dem Vampir-Roman ein Live-Hörspiel, das die Teile der Erzählung neu arrangiert, aber dennoch dem Original treu bleibt.

  • Karten gibt es im Vorverkauf (25 Euro) bei Dam­mann – Alles für ein schönes Zuhause, Nottuln, Daruper Straße (
  • '
  •  0 25 02/4 22). Online-Bestellungen sind derzeit nicht möglich.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7645988?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker