Konzept der Kirchengemeinde St. Martin zu Weihnachten
Gottesdienste mit Anmeldung

Nottuln -

Weihnachten unter Corona-Bedingungen ist auch für das Seelsorgeteam der Kirchengemeinde St. Martin eine ganz besondere Herausforderung. Nun liegt das Konzept für die Gottesdienstordnung vor.

Samstag, 28.11.2020, 08:15 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 17:30 Uhr
Weihnachten wird in diesem Jahr auch in Nottuln unter Corona-Bedingungen gefeiert.
Weihnachten wird in diesem Jahr auch in Nottuln unter Corona-Bedingungen gefeiert. Foto: Dieter Klein

Weihnachtsgottesdienste unter Corona-Bedingungen – mit diesem Thema haben sich das Seelsorgeteam und der Pfarreirat der Kirchengemeinde St. Martin in den vergangenen Wochen intensiv beschäftigt. Die Aufgabe war schwierig. Es galt, einerseits die Regeln des Infektionsschutzes zu gewährleisten, andererseits sollte Weihnachten als Fest der Gemeinschaft – untereinander und mit Gott – weiter erlebbar sein. Als Ergebnis liegt nun ein Konzept vor, das mit einer Neuerung aufwartet, „die es bisher in unserer Pfarrei nicht gab, um die wir zu diesem Fest aber nicht herumkommen“, betont Pastoralreferent Philipp Lammering. Für die Weihnachtsgottesdienste am 24., 25. und 26. Dezember, die in den Kirchen stattfinden werden, müssen sich die Gemeindemitglieder zuvor in den Pfarrbüros unter Angabe des Namens anmelden. Um in den Kirchen die Abstandsregeln einhalten zu können, steht jeweils nur eine begrenzte Zahl von Plätzen zur Verfügung, erläutert Lammering.

Es gibt aber auch besondere Gottesdienstangebote im Freien – „Singen und Segen“ genannt – sowie besondere Onlineangebote. Seelsorgeteam und Pfarreirat sind zuversichtlich, dass dieses Konzept von den Gemeindemitgliedern mitgetragen wird. Die Bausteine des Konzepts im Detail:

 

Singen & Segen

An Heiligabend (24. Dezember) finden in allen vier Ortsteilen kleine Weihnachtsgottesdienste draußen an der frischen Luft statt. Getreu dem Motto „Singen & Segen“ wird gemeinsam gesungen, wird die Weihnachtsbotschaft gehört und der Segen empfangen. Diese Gottesdienste (durchgehend Maskenpflicht, Abstandsgebot) dauern maximal 20 Minuten, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. „Singen & Segen“ findet jeweils an der Kirche statt – in Appelhülsen um 15.30 Uhr und um 16.30 Uhr; in Darup um 15.30 Uhr; in Nottuln um 14.30 Uhr und um 16.30 Uhr; in Schapdetten um 15.30 Uhr.

Weihnachtsgottesdienste

in den Kirchen

Zu den Weihnachtsgottesdiensten am 24., 25. und 26. Dezember müssen sich alle Gemeindemitglieder vorher anmelden. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich telefonisch zu den von der Pfarrgemeinde dafür vorgesehenen Terminen. Jede/r Anrufer/in kann ausschließlich für sich und die eigene Familie Plätze reservieren. Möchte jemand mit weiteren Familienmitgliedern (z. B. Großeltern) teilnehmen, können für diese Plätze mitreserviert werden. Es wird namentlich vermerkt, wer an welchem Platz in der Kirche sitzt. Ab dem 14. Dezember sind, soweit noch vorhanden, Plätze nur noch zentral über das Pfarrbüro Nottuln ( 0 25 02/92 96) zu reservieren. Die Pfarrgemeinde will rechtzeitig informieren, ob es noch freie Plätze gibt. In allen Gottesdiensten gelten Mindestabstände und durchgängige Maskenpflicht. Und alle, die einen der Gottesdienste mitfeiern, müssen pro Haushalt einen Rückverfolgungsbogen ausfüllen.

Anmeldetermine für die Weihnachtsgottesdienste sind: Darup: 9. und 11. Dezember jeweils 15 bis 17 Uhr unter  0 25 02/9 45 55; Nottuln: 7. Dezember 15 bis 18 Uhr und 9. Dezember 9 bis 12 Uhr unter  0 25 02/ 9 01 13 02; Appelhülsen und Schapdetten: 8., 10. und 11. Dezember jeweils von 10 bis 12 Uhr unter  0 25 09/ 99 80 99 sowie am 10. Dezember von 15 bis 18 Uhr unter  0 25 09/86 48.

 

Online-Angebote

Darüber hinaus gibt es auf der Homepage der Kirchengemeinde (www.st-martin-nottuln.de) verschiedene weihnachtliche Angebote von der Predigt zum Ansehen und Nachlesen über Ideen für Hausgottesdienste bis zum Krippenspiel als Podcast.

 

Kirchen

Und nicht zuletzt: An allen Weihnachtstagen sind die vier Kirchen besonders gestaltet und tagsüber geöffnet. Lediglich eine Stunde vor Beginn der Eucharistiefeiern werden sie vorübergehend geschlossen, um alles zu desinfizieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7698621?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker