Pfarrgemeinde St. Martin
57 Jugendliche gefirmt

Nottuln -

Weihbischof Dr. Stefan Zekorn hat 57 Jugendliche der Pfarrgemeinde St. Martin gefirmt. Der Geistliche ging auch auf die Corona-Bedingungen ein.

Montag, 30.11.2020, 18:53 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 17:33 Uhr
Weihbischof Dr. Stefan Zekorn spendete insgesamt 57 Jugendlichen der Pfarrgemeinde St. Martin das Sakrament der Firmung.
Weihbischof Dr. Stefan Zekorn spendete insgesamt 57 Jugendlichen der Pfarrgemeinde St. Martin das Sakrament der Firmung. Foto: Iris Bergmann

„Es ist schön, dass wir auch unter diesen Bedingungen das Fest der Firmung feiern können“, begrüßte Weihbischof Dr. Stefan Zekorn die Firmlinge der Pfarrgemeinde St. Martin in der Pfarrkirche St. Martinus. 57 Jugendliche firmte der Geistliche am ersten Adventssonntag. In zwei Gottesdiensten spendete er einmal 23 und einmal 34 jungen Menschen unter Corona-Bedingungen das Sakrament.

Insgesamt hatten sich seit September 81 Jugendliche der Pfarrei auf die Firmung vorbereitet, die in diesem Jahr weitgehend digital stattgefunden hatte. So gab es die Gruppenstunden über die Plattform Zoom, und die Katechese-Elemente waren auf der Homepage der Kirchengemeinde zu finden.

24 der Jugendlichen hatten sich entschieden, die Firmung zu einem späteren Zeitpunkt zu begehen. Für die anderen 57 war am Sonntag schließlich der große Tag, den sie mit den Firmpaten und den Eltern im kleinsten Kreis begingen.

„Vieles, was selbstverständlich war, ist nicht mehr selbstverständlich“, ging der Weihbischof auf die aktuelle Lage ein. „Wir sollten dankbar sein für das, was möglich ist.“ Und: Ob es Fähigkeiten seien, die der Einzelne habe, oder Möglichkeiten, die der Mensch bekomme, alles sei doch stets ein Geschenk. „Ihr Firmbewerber bekommt von Gott ein großes Geschenk: seinen heiligen Geist“, gab der Weihbischof den Firmlingen mit auf den Weg.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7701952?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker