Landjugend entsorgt über 500 Tannenbäume
Kleine Mannschaft übernimmt

Nottuln -

Nichts ist wie üblich, aber auch das Ungewohnte funktioniert: Die Landjugend hat über 500 Tannenbäume entgegengenommen und entsorgt.

Montag, 11.01.2021, 19:06 Uhr aktualisiert: 11.01.2021, 19:10 Uhr
Übernahmen die diesjährige Weihnachtsbaum-Aktion (v.l.): Hendrik Deitert, Marius Deitert und Daniel Wilmer vom Vorstand der Nottulner Landjugend.
Übernahmen die diesjährige Weihnachtsbaum-Aktion (v.l.): Hendrik Deitert, Marius Deitert und Daniel Wilmer vom Vorstand der Nottulner Landjugend. Foto: Helmut Brandes

Auch in diesem Jahr übernahm die Landjugend Nottuln die Entsorgung von Tannenbäumen. Wegen der Corona-Krise allerdings anders als gewohnt. Während in den vergangenen Jahren die Bäume von vielen Helfern auch direkt in den Wohngebieten eingesammelt wurden, konnten die Bürgerinnen und Bürger ihre ausgedienten Weihnachtsbäume diesmal ausschließlich selber zum Parkplatz am Wellenbad bringen.

Dort wurden sie von den Vorstandsmitgliedern Hen­drik Deitert, Marius Deitert und Daniel Wilmer erwartet. „Wir vertreten heute die Landjugend allein und halten uns an die Vorgaben“, erklärte Marius Deitert. Also keine große Aktion mit vielen Menschen und einem gemeinsamen Frühstück zum Abschluss.

Vor Ort kam ein Häcksler zum Einsatz. Das Häckselgut wurde an einen Landwirt mit entsprechender Heizungsanlage geliefert. „In den vergangenen Jahren haben wir noch viele Bäume fürs Osterfeuer geliefert. Auch das entfällt in diesem Jahr“, erklärte der KLJB-Vorstand. Immerhin wurden insgesamt über 500 Bäume abgegeben. Die dafür eingenommenen Spenden gehen an den Verein „Ein Lächeln für Togo“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7761118?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker